• Kultur
  • Sibylle Bergs „Es sagt mir nichts….“ am Maxim Gorki Theater

Kultur

Sibylle Bergs „Es sagt mir nichts….“ am Maxim Gorki Theater

EsSagtMirNichtsDasSogenannteDraussen_c_-ThomasAurinEher handelt es sich um die Fortsetzung ihrer böse funkelnden Kolumnen mit theatralischen Mitteln. Sebastian Nübling hat den Redefluss auf vier junge Darstellerinnen (Nora Abdel-Maksoud, Suna Gürler, Rahel Jankowski, Cynthia Micas) aufgeteilt. Romantische Zuckungen („ich kenne keine, die nicht süchtig nach Liebeskummer ist, man nimmt so schön ab dabei“) werden so ironisch umspielt wie die milieutypische Egozentrik („Das Projekt bin ich“) oder konsumkritischer Postfeminismus: „Solange wir uns Schminktipps im Internet absehen, haben wir den Sieg nicht verdient.“ Eine ziemlich lustige Petitesse.

Text: peter Laudenbach

Foto: Thomas Aurin

tip-Bewertung: Annehmbar

Es sagt mir nichts, das sogenannte draussen Maxim Gorki Theater, Fr 6., Sa. 7.12., 19.30 Uhr, S 8.12., 21 Uhr, Karten-Tel.: 20 22 11 15

WEITERLESEN

Dagmar Manzel und Ulrich Matthes glänzen am Deutschen Theater in Lot Vekemans’ „Gift“

Leander Haußmann inszeniert „Hamlet“ am Berliner Ensemble   

Mehr über Cookies erfahren