• Kultur
  • „Siege statt Hiebe“ in der Naunynritze

Kultur

„Siege statt Hiebe“ in der Naunynritze

Peace man!“ Hyppiekommunen bilden das Motiv der dritten Auflage von „Siege statt Hiebe„. Vielleicht ein wenig abwegig, aber doch passend, denn bei dem Kickerturnier werden die Streitigkeiten deutscher Fußballfanklubs ohne Anwesenheit der Polizei und vollkommen gewaltlos in entspannter Runde ausgetragen. Dieses Mal in der Naunynritze, entsteht beim Tischfußballturnier schnell die Atmosphäre eines guten Spiels im Stadion. Die Fans drängeln sich um die Kickertische und feuern an, als würde die tatsächliche Manschaft gerade beim Spiel um den deutschen Titel kämpfen. Gute Stimmung ist also garantiert und nebenher wird nicht gepöbelt, sondern freundschaftlich über den Sport oder die Fanklubs gesprochen.
So ist es die letzten beiden Male gelaufen und so wünscht es sich der Veranstalter auch heute wieder. Bei guter Beteiligung soll das nächste Turnier sogar um weitere Teilnehmer und Angebote erweitert werden.
16 Fanklubs sind im Turnier vertreten, ein großer Teil auch von Nicht-Berliner Manschaften wie die Bochumer Botschaft für den VfL Bochum, die Clubberer 04 für den 1. FC Nürnberg oder der FC1899BerlinXBerg, ein Kreuzberger Fanklub der TSG 1899 Hoffenheim.
Zuschauen und mitfeiern kann wer will, denn der Eintritt ist frei. Neben dem Turnier ist ein Tisch zum Selbstkickern freigegeben und bei einer Tombola werden Trikots und andere Fanartikel verlost. Das Turnier beginnt um 18.00 Uhr, die Party danach mit DJ „Mr. Saafi“, Punk, Ska und „Fußballmusik“ um 22.00 Uhr.

Text: Florian Zander


„Siege statt Hiebe“-Kickerturnier, Naunynritze, Naunynstr. 63, Kreuzberg, Sa, 09.01., 18.00 Uhr, Eintritt frei

Alle weiteren Infos unter www.siegestatthiebe.de

 

Mehr über Cookies erfahren