• Kultur
  • Tipps für die Sommerferien 2014 in Berlin

Kultur

Tipps für die Sommerferien 2014 in Berlin

FERIENCAMPS:

FEZitty – Hauptstadt der Kinder
Die Hauptstadt der Kinder bietet unseren Jüngsten die Möglichkeit, in ihrer eigenen Stadt zu arbeiten, regieren oder studieren. Die FEZitty öffnet ihre Stadttore vom 14. Juli bis zum 22. August. Hier lernen Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren als Bürgermeister Verantwortung für ihre Stadt zu übernehmen oder ihr eigenes Geld, die Wuhlis, zu verdienen. Als Stadtrat/rätin, Musiker/in, Handwerker/in, Zeitungsredakteur/in, Stadtreiniger oder Fernsehmoderator/in – das FEZitty-Arbeitsamt vermittelt täglich 700 Jobs in 150 verschiedenen Berufen. FEZianer verdienen pro Stunde 5 Wuhlis, wählen wöchentlich ihre Stadtregierung und sorgen mit der Organisation von Highlights für Turbulenzen. Verschiedene Themenwochen wie die „FEZitty“-Olympiade“ oder „Natürlich natürlich! – Natur- und Umweltwoche“ sorgen für Abwechslung.

FEZ-Berlin
, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin, Tel. 530 710,
Anmeldung unter www.fez-berlin.de
14. Juli – 22. August jeweils 10 – 17 Uhr, 6 – 14 Jahre
Stadtausweis: 3 Euro, erm. 2 Euro; Wochenausweis: 8 Euro, erm. 6 Euro; Dauerausweis: 25 Euro, erm. 20 Euro; Gäste: 1 Euro


Sports Island

Das Feriencamp Sports Island bietet Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 15 Jahren die Möglichkeit, eine bewegte und einzigartige Ferienzeit zu verbringen. Im Sports Island werden gleich mehrere Outdoor- und Trendsportarten angeboten. Diplom-Sportwissenschaftler betreuen die Kinder bei Wakeboarding, Baseball, Surfen, Speedminton, Klettern, Beachsport, Bogenschießen, Capoeira und vieles mehr. Dabei wird auf jedes Kind individuell eingegangen. Auch für das leibliche Wohl wird mit gesunden Snacks, ausreichend Getränken und einem vollwertigem Mittagessen gesorgt. Neben der Verbesserung der sportlichen Fähigkeiten werden das Selbstwertgefühl gesteigert, soziale Kompetenzen gefördert, Gesundheit gelebt und neue Freundschaften geschlossen.

Täglicher Treff- und Abholpunkt am Tempelhoferfeld, Columbiadamm, 10965 Berlin,
Tel. 609 390 33, Anmeldung unter www.sports-island.de, 14 Juli – 22. August jeweils 4 Tage, 8 – 15 Jahre, 229 Euro pro Camp und Kind, Geschwister bekommen jeweils 10 Euro Ermäßigung


Sommerferien Camps des Jüdischen Museums Berlin auf Zeitreise

In zwei Sommerferien-Camps im Jüdischen Museum Berlin gehen Kinder auf Welt- und Zeitreise: Bis zu 20 Teilnehmer werden im Juli jeweils vier Tage lang in Rollenspielen antike Abenteuer erleben, mittelalterliche Kulissen bauen, Bilderbücher gestalten und am historischen Lehmofen backen. ?Am ersten Tag reisen die Kinder 2000 Jahre zurück zum Marktplatz von Trier. In Zelten im Museumsgarten lernen sie das römische Alltagsleben kennen. Am zweiten und dritten Tag lassen die Teilnehmer mit Pappe, Stoffen und anderen Materialien die mittelalterliche Welt des jüdischen Kaufmanns Isaac aufleben und nehmen seine Geschichte im selbstgemachten Bilderbuch mit nach Hause. Zum Abschluss handeln und tauschen die Kinder als Kurzwaren-Hausierer des 17. Jahrhunderts in den Museumsgängen so lange, bis sie genug Mehl zum Brotbacken haben.

Jüdisches Museum Berlin
, Lindenstr. 9 – 14, 10969 Berlin,
Anmeldung unter Tel. 259 934 37 und www.jmberlin.de,
Di – Fr, 10 – 16.30 Uhr, 60 Euro (inkl. Eintritt, Materialien, Mittagessen)

MUSEEN: AUSSTELLUNGEN & WORKSHOPS:
Im Schlaraffenland der Spiele
Wie hat Oma eigentlich gespielt? Hatte sie auch eine Baby Born oder ein Beyblade? Im Museum folgen die Kinder den Spuren ihrer Alltagsgenossen vor 100 Jahren. Sie bauen, gestalten und probieren Dinge aus wie in früheren Zeiten. Dabei treffen sie auch auf den Ur-Beyblade und seine Freunde. Und beim Schattentheater erwachen Märchen und Geschichten mithilfe der Trickbox zum Leben.
Märkisches Museum, Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin,
Anmeldung über Jugend im Museum e. V. (Herr Grätz)  266 42 22 44, 15. – 18. Juli, ab 7 Jahren, Kursgebühr: 50 Euro zzgl. 4 Euro Materialkosten, Tagesgäste: 14 Euro, Hortgruppen: 5 Euro pro Kind
Ferienkurs: Cyanotypie
In der Berlinischen Galerie können Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren Experimente mit dem ältesten, fotografischen Edeldruckverfahren mit typischen, cyanblauen Farbtönen durchführen. Die eigenen Bildideen können so verwirklicht werden – ob durch das Belichten in der Sonne oder indem die Träger mit lichtempfindlicher Flüssigkeit im Dunkeln beschichtet werden.
Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124, 10969 Berlin, Anmeldung erforderlich bis 09.07.2014: Jugend im Museum e.V., Tel. 266 42 22 42, [email protected]
Ich sehe was, was du nicht siehst
Bei der Familienführung bieten knifflige Aufträge und Aufgaben 45 Minuten Spannung und Unterhaltung mit außergewöhnlichen Objekten und Geschichten über die großartige Stadt Berlin. Anschließend wird die erstaunliche Welt der mechanischen Musikinstrumente vorgeführt.

Märkisches Museum, Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin, So. 20. Juli, 14 Uhr, Tel. 240 021 62, www.stadtmuseum.de,
Eintritt 5 Euro, erm. 3 Euro | bis 18 Jahre frei

Ferienprogramm im Museum für Kommunikation
Roboterhelme oder Masken aus fernen Kulturen basteln. In der Geheimwerkstatt zum Detektiv werden oder leuchtende Botschaften aus aller Welt erhalten – das Museum für Kommunikation Berlin bietet während der Schulferien spannende Programme für Kinder und Jugendliche an.

– Out of control. Trickreiche Stop-Motion-Filme, 16. und 30. Juli, 13 – 16 Uhr, Eintritt (für Kinder) frei plus 4 Euro Materialkosten, 12 – 16 Jahre

– Pssst….geheim! Rätselhafte Codes und unsichtbare Tinten, 17. Juli, 14 – 16 Uhr, Eintritt (für Kinder) frei plus 3 Euro Materialkosten, 8 – 13 Jahre

– Roboter bauen. Spezialmaschinen für die Zukunft, 24. Juli, 14 – 16 Uhr, Eintritt (für Kinder) frei plus 3 Euro Materialkosten, 8 – 12 Jahre

– Urlaubsgrüße aus Berlin. Peppige Postkarten selber machen, 31. Juli. 14 – 16 Uhr, Eintritt (für Kinder) frei plus 3 Euro Materialkosten, 8 – 12 Jahre

– Die Sprache der Steine. Hühnergötter und Glücksbringer gestalten, 7. August, 14 – 16 Uhr, Eintritt (für Kinder) frei plus 3 Euro Materialkosten, 8 – 12 Jahre

– Gut versteckt! Schatzkästchen mit Geheimversteck bauen, 14. August, 14 – 16 Uhr, Eintritt (für Kinder) frei plus 3 Euro Materialkosten, 8 – 12 Jahre

Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin,
Anmeldung für alle Kurse unter Tel. 202 942 04

Grüne Sommerferien – Urban Gardening für Kinder
In wechselnden Workshops zum Mitmachen können Mädchen und Jungen kreativ und aktiv werden. Der Innenhof des Labyrinth Kindermuseums wird überwuchert, Rasen wird verlegt, Blumen werden gepflanzt, Kräuter gesät und mit Hilfe der Natur wird ein Stück Stadt zurück erobert. Am letzten Ferien-Samstag wird ein großes „Ernte-Dank-Fest“ gefeiert.

Labyrinth Kindermuseum Berlin, Osloer Straße 12, 13359 Berlin,
14. Juli bis 24. August, Mo – Fr 10 – 17.30 Uhr, Sa 13 – 17.30 Uhr, So 11 – 17.30 Uhr
Eintritt Kinder und Erwachsene. 5,50 Euro, Familien 16 Euro, Freitags 4,50 Euro

Linien_Laufen_Lassen
Linien legen, zeichnen, bauen und bewegen – wo finden sich Linien in der Kunst, Gestaltung, Architektur, Musik und Geschichten? Im Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung gehen die Kinder den Linien auf den Grund und bringen sie zum Laufen. Als Anregungen dienen Objekte und Architektur der Bauhäusler. Experimentell werden die Möglichkeiten der Linie untersucht und schöpferisch in 2- und 3D umgesetzt. Im Skulpturenhof des Museums bauen die Kinder ihr eigenes, großes Linienmodell aus Stangen und Kabelbindern.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin,
14. – 18. Juli, 10 – 15 Uhr, Anmeldung unter Tel. 266 422 242 oder
[email protected], Kursgebühr 62,50 Euro + 5 Euro Materialkosten

1 | 2 | weiter

Mehr über Cookies erfahren