• Kultur
  • Star-Wars-Ausstellung bei Madame Tussauds

Kultur

Star-Wars-Ausstellung bei Madame Tussauds

Star-Wars-Ausstellung bei Madame Tussauds

Bei Madame Tussauds werden elf Helden aus dem Star-Wars-Universum begrüßt. Das Wachsfigurenkabinett präsentiert die Star Wars Ausstellung mit Charakteren aus allen bisherigen Episoden. In drei Szenen arrangiert, erleben die Besucher den Kampf zwischen Gut und Böse hautnah mit. Flankiert von Sturmtruppen entbrennt der finale Kampf zwischen Darth Vader und Luke Skywalker. Auch wenn eingefleischten Fans der Ausgang des Kampfes bekannt sein dürfte, die Schlüsselszene wirkt aufgrund der tollen Kostüme und leuchtenden Lichtschwerter täuschend echt. Gleich zwei der tödlichen Lichtwaffen führt der furchterregende Darth Maul im Duell mit Obi-Wan (der im übrigen einen trendbewussten Männerzopf trägt). Bei so viel Spannung dürfen auch Han Solo, Prinzessin Leia, die Droiden C-3PO und R2D2, sowie Meister Yoda nicht fehlen. Letzterer sitzt im Rat der Jedi-Ritter und genießt den Blick auf Coruscant. Setzen Sie sich neben ihn, Sie werden staunen wie authentisch die Wachsfiguren ausgearbeitet sind. Bis zu sechs Monate dauert die Fertigung einer einzigen Figur, am Ausstellungsprojekt waren mehr als 300 Mitarbeiter zehn Monate lang beschäftigt. Unter ihnen 180 Künstler, Modellbauer, Maskenbildner und Visagisten. Dabei wurde penibel auf Feinheiten geachtet. Jede Narbe, jedes Haar, jeder Gesichtsausdruck entsprechen der Filmfassung. Dazu arbeiteten die Künstler mit Disney und Lucasfilm zusammen. Auf der „Skywalker Ranch“ in Kalifornien erhielt die Crew Zugang zu Requisiten und Skizzen. Bestes Beispiel der Detailversessenheit  ist Han Solos imposante Brustbehaarung. Möge die Macht  mit Ihnen sein!

Text:
Con

Foto: starwars.com

Madame Tussauds
Unter den Linden 74, Mitte, ab 11.5.

Mehr über Cookies erfahren