• Kultur
  • Tag der offenen Tür in der Udk-Berlin

Kultur

Tag der offenen Tür in der Udk-Berlin

rundgang_12_webIn seinem Grußwort betonte Klaus Wowereit die zentrale Rolle, die die UdK Berlin für die Stadt Berlin spielt. Junge Künstlerinnen und Künstler wollten vor allem wegen der Qualität der UdK nach Berlin und erst in zweiter Linie wegen ihres Standortes. So zieht die UdK Berlin Künstler und Kreative aus der ganzen Welt an und trägt damit maßgeblich zur Attraktivität der Stadt bei. „Berlin braucht Kreativität, und die ist an der UdK Berlin zu finden – ein super-Kollegium, gute Berufungen aus der ganzen Welt und engagierte, hochtalentierte Studierende“, so der Regierende Bürgermeister in seiner Rede. Im Anschluss besuchte Klaus Wowereit die Werkstätten und Ateliers und ließ sich von Studierenden und Lehrenden einen Einblick in ihre Arbeit vermitteln.

Noch bis Sonntag bietet sich den Berlinerinnen und Berlinern die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der größten künstlerischen Hochschule Europas zu werfen und die jungen Künstler, Musikerinnen, Architekten, Schauspieler, Tänzerinnen und Designer und ihre Arbeiten zu entdecken. An mehreren Standorten in der Stadt sind die Türen der UdK-Ateliers, -Werkstätten, -Studios, -Bühnen und -Seminarräume für das Publikum geöffnet. Zu den Highlights zählen die heutige Verleihung des UdK-Preises für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft an das Duo Christina Agapakis/ Sissel Tolaas sowie an Alexander Negrelli um 17 Uhr im Foyer des Konzertsaals in der Hardenbergstraße, die Eröffnung des Rundgangs im Medienhaus in Schöneberg, heute um 19 Uhr, oder aber das Rundgang-Konzert im Joseph-Joachim-Konzertsaal in der Bundesallee am Samstag um 19 Uhr. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

Rundgang – Tage der offenen Tür – der UdK Berlin 13.-15. Juli 2012,  Infos und ausführliches Programm unter
www.udk-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren