• Kultur
  • Theater
  • „±0 Ein subpolares Basislager“ in der Volksbühne

Theater

„±0 Ein subpolares Basislager“ in der Volksbühne

or einigen Monaten war Christoph Marthaler mit seiner Bühnenbildnerin Anna Viebrock, mit den Marthaler-Schauspielern und Musikern für ein paar Wochen in Grönland. Sie sind Hundeschlitten gefahren, sie haben die Eisberge betrachtet, und dann haben sie angefangen, ihr neues Stück zu proben: „±0 Ein subpolares Basislager“. Nach der Premiere in Grönland und Station in Wien kommt die Aufführung jetzt für vier Abende in die Volksbühne, einst das Berliner Basislager des Marthaler-Theaters. Und im Pavillon neben dem Theater kann man einem großen Eisblock, direkt aus Grönland eingeflogen, dabei zusehen, wie er langsam schmilzt: Marthaler-Theater on the Rocks, sozusagen. Weil danach leider lange kein Mar­thaler-Eisberg an Berlin vorbeitreiben wird, bietet sich als Trost ein wunderschönes Buch an, in dem Anna Viebrock wichtige Bühnenbilder ihrer Arbeitsbiografie dokumentiert und kommentiert – von „Murx den Europäer“ bis zu den jüngsten Produktionen.

±0 ein subpolares Basislager Volksbühne, Di 28.2. – Do 1.3., 19.00 Uhr

Anna Viebrock – Das Vorgefundene erfinden Verlag Theater der Zeit, 200 Seiten, 48 Euro

Mehr über Cookies erfahren