Theater

„Alexandra“ im Schlosspark Theater

Alexandra„Aber versuchen muss man’s doch!“ Doris Nefedov, besser bekannt als Sängerin Alexandra, hat genug von den Sehnsuchts-Schnulzen. Eine deutsche Juliette Grйco oder Jean Baez will sie werden. Statt weiter der russischen Taiga nachzuschmachten, singt Alexandra „Mein Freund der Baum“. Viel mehr war nicht drin, ihre Karriere dauerte nur drei Jahre bis zum tödlichen Unfall im Mercedes-Coupй mit gerade mal 27. „Alexan­dra – Glück und Verhängnis eines Stars“ heißt das Singspiel von Michael Kunze, das die Biografie der Musikerin beleuchten will, prominent besetzt mit Ex-„Blümchen“ Jasmin Wagner in der Titelrolle. In holzschnittartigen Szenen und mit papierenen Dialogen werden Stationen in Leben und Werk abgehakt, ein Potpourri der Tops und Flops: Entdeckung im Hinterzimmer-Club, erste Erfolge mit Songs wie „Schwarze Balalaika“, große Russlandtournee, nachlassende Verkäufe, schließlich der Tod auf der Kreuzung. Ein Jukebox-Abend für Alexandra-Fans.

Text: Patrick Wildermann

Foto: DerDehmel

tip-Bewertung: Zwiespältig

Alexandra Schlossparktheater, Mi 26. bis So 30.10., 20 Uhr, Karten-Tel. 789 56 67-100

Mehr über Cookies erfahren