• Kultur
  • Theater
  • Architekturführung und Theaterbesuch in der Schaubühne

Theater

Architekturführung und Theaterbesuch in der Schaubühne

Schaubuehne„Eugen Onegin“ ist eine der berühmtesten russischen Liebesgeschichten. Puschkins in den 20-er Jahren des 19. Jahrhunderts entstandenes Versepos zeigt den Müßiggänger Onegin, der leichtfertig mit der Zuneigung anderer umgeht und dabei sein eigenes Glück verspielt. Der lettische Regisseur Alvis Hermanis macht aus dem Drama eine Entdeckungsreise in die Figurenwelt einer anderen Zeit.
Zu entdecken sind am 17. November aber auch die Räume und die Geschichte der Schaubühne in einer exklusiven Führung vom tip. Das Gebäude wurde 1928 von einem der bedeutendsten Berliner Architekten, Erich Mendelsohn, entworfen, im Krieg jedoch stark beschädigt und danach umgebaut. Zu den Besonderheiten des denkmalgeschützten Gebäudes zählt u.a., dass Zuschauerraum und Bühnenbereich nicht mehr voneinander getrennt sind, außerdem gibt es zahlreiche Extras, die Bühnenexperimente ermöglichen.

Foto: Thomas Aurin

EugenOneginEugen Onegin und Führung
17.11., 18.45 Uhr Führung (45 min), 20 Uhr Vorstellungsbeginn
in der Schaubühne
Karten: 25 Ђ , Kartenbestellung unter Berliner Verlag, Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin, Tel: 0800 23 27 0 23, Mo-Fr 7-20 Uhr, Sa 7-14 Uhr

 

Rezension zu „Eugen Onegin“

Mehr über Cookies erfahren