• Kultur
  • Be Part of ?Something Bigger!

Kultur

Be Part of ?Something Bigger!

Be Part of ?Something Bigger!

Demnächst werden sie einem Roboter Gefühle beibringen: Gob Squad wollen bei ihrem Projekt „My Square Lady“ an Barrie Koskys Komischer Oper testen, wie die Interaktion zwischen Maschinen und Menschen als theatralischer Akt funktioniert. Vorher feiert das deutsch-britische Performance-Kollektiv Gob Squad erst mal sein 20-jähriges Bestehen am HAU. Die Gruppe hat ihre Wurzeln zu großen Teilen am Gießener Institut für angewandte Theaterwissenschaften, laut „FAZ“-Kritiker Gerhard Stadelmaier bekanntlich „die größte Unglücksschmiede des deutschen Theaters“. Mit ihrem Live-Video-Theater, das auch gern mal die Straße zum Schauplatz macht, erkunden die Performer immer wieder neue Spielweisen eines Theaters jenseits der klassischen Guckkasten- und Repräsentations-Formate. Gob Squad stehen für große Fragen mit ironischer Federung. Wovon man sich ein Wochenende lang beim kollektiven Jubiläumsfestival „Be Part of Something Bigger“ mit jeder Menge Performances, Party, Filmprogramm und Diskussionen übers Wir-Gefühl ein Bild machen kann – eine kleine Werkschau aus 20 Jahren. Unter anderem zeigen Gob Squad die 4-Stunden-Performance „Are You With Us?“ (20.11., 20 Uhr, HAU2, ausverkauft), die selbstreflexive Mitmach-Lecture „We Are Gob Squad and So Are You“ (22.11., 17 Uhr, HAU1) und ihre phänomenale Erfolgsproduktion „Before Your Very Eyes“ (Foto, 21.11., 19 Uhr, HAU1, ausverkauft), in der Kinder das Leben von der Wiege über die Midlife-Crisis bis zur Bahre performen. Und wie immer bei guten Performances sind die Grenzen zwischen Leben und Theater irgendwann kaum noch zu erkennen.      

Text: Patrick Wildermann

Foto: Phile Deprez

Be Part of ?Something Bigger! HAU 1+2, Do 20.11. bis Sa 22.11., Karten-Tel. 25 90 04 27, www.hebbel-am-ufer.de

Mehr über Cookies erfahren