• Kultur
  • Theater
  • Carl St. Clair verlässt vorzeitig die Komische Oper

Theater

Carl St. Clair verlässt vorzeitig die Komische Oper

Carl_St.ClairDie Komische Oper Berlin und ihr jetziger Generalmusikdirektor Carl St. Clair beenden ihre Zusammenarbeit zwei Jahre vor Vertragsende zum Ende der Spielzeit 2009/10. Grund sind gegensätzliche künstlerische Ansichten von Carl St. Clair und dem Intendanten der Komischen Oper Berlin, Andreas Homoki. Homoki bedauert die Differenzen: „Ich schätze Carl St. Clair nach wie vor als einen außergewöhnlichen und hochinteressanten Musiker und bedauere es sehr, dass wir nicht zusammen gefunden haben.“ Zur Spielzeit 2010/11 wird der bisherige Kapellmeister des Hauses, der erst 29-jährige Patrick Lange, den Chefdirigentenposten übernehmen.

Foto: Marco Borggreve

Mehr über Cookies erfahren