Theater

„Das Wintermärchen“ in der Shakespeare Company

Das Wintermärchen in der Shakespeare Company Berlin

Nachdem das Ensemble bereits mehrere Sommer hinter­einander den englischen Dramatiker open air aufführte, stellt „The Winter’s Tale“ eine doppelte Premiere dar. Neu ist die Jahreszeit, gespielt wird natürlich nicht draußen, sondern im beheizten Lokschuppen, und ebenso ungewöhnlich ist die Gattung. „Das Wintermärchen“ wird wie u.?a. auch „Cymbeline“ und „Perikles, Prinz von Tyrus“ in der Literaturwissenschaft zu den Romanzen gezählt. Diese heben sich von Shakespeares Komödien durch ihren dunklen Subtext ab. Viele Motive durchziehen das Stück: grundlose Eifersucht, Intrige, Tatkraft und junge Liebe. Leontes, König von Sizilien, verdächtigt seine schwangere Frau Hermione der Untreue und lässt sie arretieren. Die Königin gebiert ein Mädchen, doch Leontes verstößt das Kind und lässt es an einem fernen Ort aussetzen. Durch ihr gebrochenes Herz erstarrt Hermione zu Stein …    

Text: Ronald Klein

Bild: www.axellauer.de

The Winter’s Tale, Shakespeare Company Berlin, am S-Bhf. Priesterweg, Schöneberg, ?Mi 7.1., 20 Uhr (Premiere), Do 8.+Fr 9.1., 20 Uhr, ?Sa 10.1., 19 Uhr, So 11.1., 18 Uhr, ?Do 15.1., 20 Uhr, Karten-Tel. 21 75 30 35

Mehr über Cookies erfahren