Theater

„Der Abschlussball“ im Prime Time Theater

Auch im zehnten Jahr ist dieses Theater so frisch und gut gelaunt, wie es Claus Peymann nie war. Wenn irgendwann mal Historiker wissen wollen, wie das Berlin der 2010er-Jahre so getickt hat und was für Figuren die Soziotope bevölkert haben, dürften die inzwischen fast 100 Folgen der Primetime-Soap darüber präziser Auskunft geben als Berge sozialwissenschaftlicher Literatur (von handelsüblicher Gegenwartsdramatik mal ganz zu schweigen).
In der neuen Soap-Folge „Der Abschlussball“ geht es, genau, um den Abschlussball der High School Wedding, Motto: „Dirty Dancing“. Aber der konservative Direktor ist bekennender Sprachschützer mit schwerer Allergie gegen Anglizismen, also übersetzt er „Dirty Dancing“ korrekt und sehr deutsch in „Dreckiges Tanzen“. Wie es sich auf dem Higschool-Boulevard gehört, kommt es zu romantischen Verwicklungen aller Art: Die Punkerin Ratte will sich selbst in Gefahr bringen, damit ihr unbekannter Batman sie rettet. Clarissa will sich zur Königin der Nacht aufstylen. Und die Prenzlbergerin Lore präsentiert ihr Muttermilchkochbuch „Stillen bis zum freien Willen“ in einer Fernsehshow. Wir wünschen gute Unterhaltung.

Text: Peter Laudenbach

Foto: Martin Chmilecki

Der Abschlussball
Prime Time Theater
Müllerstraße 163, Wedding, Do 03.–Mo 07.07., ?Do 10.–So 12.07., 20.15 Uhr, Karten-Tel. 49 90 79 58

Mehr über Cookies erfahren