• Kultur
  • „Dercons ?Spielplan“ von Peter Laudenbach

Kultur

„Dercons ?Spielplan“ von Peter Laudenbach

Peter Laudenbach

Auf der Bühne wird ausschließlich englisch gesprochen, schließlich will man es den Touristen nicht unnötig schwer machen. Wim Wenders inszeniert mit einem Chor südafrikanischer Mienenarbeiter „Rheingold“ auf dem Tempelhofer Feld, gesponstert von Degussa und der UBS. Naomi Klein diskutiert mit Naomi Campbell und der Katze von Karl Lagerfeld über „Feminism, Capitalsm, Revolution“ gesponsert von Chanel. Für jedes Theaterstück Indoor gibt es ein Event Outdoor, Medienpartnerschaft: „theater heute“. Ai Wei Wei baut als Installation („Desire and Globalization“) um den Rosa Luxemburg Platz die Berliner Mauer in Gold nach, Medienpartnerschaft „Monopol“ und Springer-Verlag. Am Ende der Spielzeit werden signierte Mauersteine bei Hauser & Wirth, der Volksbühnen-Partner-Galerie verkauft. Tim Renner, der Digital-Kurator der Volksbühne, produziert auf der großen Bühne ein interaktives Videospiel mit Pussy Riot, Titel: „Rise and ­Decline of the Western Empire“. Werner Herzog inszeniert mit Zwergen aus der Mongolei eine Neue Oper, Licht und Ausstattung: Olafur Eliasson. In Zusammenarbeit mit Visit Berlin entwerfen Produktdesigner der Sponsor-Partner BMW und Rheinmetall für Berlin-Touristen temporäre Shabby ShabbyHotels auf dem Tempelhofer Feld.

Mehr über Cookies erfahren