• Kultur
  • Theater
  • Die neunjährige Kim über die Musiktheaterakademie für Kinder

Theater

Die neunjährige Kim über die Musiktheaterakademie für Kinder

Barenboim_Unitip: Wie kamst Du zur Musiktheaterakademie?

Kim: Ich habe es in einem Prospekt gesehen und dachte, dass ich da mitmachen könnte. Man musste zur Bewerbung ein „Theater-Bild“ malen und ich habe eine Opernsängerin gemalt.

tip: Was passiert da?

Jedes Mal kommt ein Künstler, zum Beispiel ein Komponist oder ein Lichtgestalter, und erklärt uns, was er an der Oper macht. Manchmal stellt er auch Fragen und wir können uns melden. Die Akademie findet in der Werkstatt vom Schiller Theater statt. Wir sind über 100 Kinder. Die Erwachsenen müssen draußen warten oder können in die Cafeteria gehen. Jeder, der mitmacht, hat ein Studienbuch, ohne das man nicht hereinkommt. Am Ende kriegt man eine Unterschrift von jedem, der geredet hat und einen Stempel.

tip: Welche Künstler hast Du da schon erlebt?  

Kim: Der erste war Daniel Barenboim. Er hatte 8 Geigenspieler, 4 Bratschen, 2 Kontrabässe und 2 Cellisten dabei. Am Ende hat er auf manche Kinder gezeigt und mit ihnen getanzt. Warum, weiß ich nicht, aber er hat dabei ganz schön geschwitzt. In mein Studienbuch hat er „Daniel“ geschrieben. Michael Thalheimer war lustig. Er hat gesagt, dass es für den Regisseur wichtig ist, bei der Probe anwesend zu sein. Er hat uns einen Filmausschnitt von Mozarts „Entführung aus dem Serail“ gezeigt, der war nicht so spannend, weil er auf Italienisch war. Beim nächsten Mal kommt die Opernsängerin Annette Dasch. Vorher sollen wir einen Aufsatz über das Singen hinschicken. Warum und wann wir singen und was wir singen…

tip: Wie gefällt es Dir?

Kim: Ich fand bisher alle gut. Die Kinderakademie geht noch bis Mai. Ja, es macht Spaß und ich würde es noch mal machen. Ich war auch schon im Ballett und habe „Schwanensee“, „Schneewittchen“ und „Coppelia“ gesehen.

Interview: AC

Foto: Thomas Bartilla

Interessierte Kinder können sich bei der Staatsoper schriftlich bewerben mit Geschichten oder Bildern, die von Begeisterung für die Oper erzählen. Freie Plätze gibt es für das kommende Sommersemester (Start am 6. Februar) oder die nächste Spielzeit 2011/2012. Gibt es mehr Bewerbungen, als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Bewerbung an: Staatsoper im Schiller Theater, Musiktheaterakademie für Kinder, Bismarckstraße 110, 10625 Berlin

Mehr über Cookies erfahren