• Kultur
  • Theater
  • „Exporting War“ von Hans-Werner Kroesinger im HAU

Theater

„Exporting War“ von Hans-Werner Kroesinger im HAU

Exporting War von Hans-Werner Kroesinger im HAU 1 in Berlin

In Hans-Werner Kroesingers HAU-Inszenierung „Exporting War“ kann man dabei zusehen, wie Wirtschaftspolitiker, Lobbyisten und Waffenindustrielle eisern lächeln, während sie ihren Geschäften nachgehen. Kroesingers spröde genaue Inszenierung im Frontalunterrichtsstil interessiert sich für die Selbstdarstellung und die Business-Routinen des militärisch-politisch-industriellen Komplexes.
Gerade in dieser von moralischen Bedenken der Akteure unangekränkelten Selbstverständlichkeit entdeckt die Aufführung die Obszönität. Die gut recherchierte Inszenierung untersucht die Entwicklung der Krieges – bis zu den Drohnen-Kriegen der Zukunft. Judica Albrecht, Katrin Kaspar, Lisa Scheibner, Lajos Talamonti und Armin Wieser führen das klug montierte Dokumentarmaterial aus Interviews, Unternehmens-PR und harten Fakten unkommentiert vor – etwa wenn ein Rüstungsmanager einer Wirtschaftsjournalistin stolz und in aller Unschuld erklärt, sein Unternehmen habe gerade „einen intelligenten Granatwerfer entwickelt“. 

Text: Peter Laudenbach

Foto: David Baltzer / bildbühne.de

Exporting War im HAU 1, Fr 19.+Sa 20.12., 20 Uhr, Karten-Tel. 25 90 04 27

Mehr über Cookies erfahren