• Kultur
  • „Fühl Dich als Flüchtling!“ von Peter Laudenbach

Kultur

„Fühl Dich als Flüchtling!“ von Peter Laudenbach

Peter Laudenbach

Die Gamedesigner von machina eX führen in ihrer neuen Produktion („Right to Passage“) das HAU-Publikum ab Mitte Juni in ein ehemaliges Flüchtlingscamp. Die Spielsituation beschreiben sie so: „Das Lager an der Grenze der Lörischen Republik ist ein eigenständiges Soziotop, dessen Bewohner gemeinsam um Papiere und Arbeit kämpfen. Es entstehen Kollaborationen, gegenseitige Hilfe und Handel, aber auch Machtgefälle und Ausbeutung. Der Druck auf die Bewohner erhöht sich. Die Grenze droht, geschlossen zu werden. Wer es nicht auf die an­dere Seite schafft, schwebt in der Gefahr deportiert zu werden.“ Und das Schönste an diesem „Indoor-Performance-Game“: Der Besucher darf mitspielen. Schließlich lautet das neckische Motto von machina eX „Gaming knutscht Theater“.
Man kann natürlich alles zum Erlebnisangebot für gelangweilte Großstädter machen. Das Setting eines Flüchtlingslagers als Kulisse eines Mitmachspiels zu nutzen, zeugt von einer selbst für Theaterverhältnisse bemerkenswerten Kombination von Zynismus und Reflexionsfreiheit. Die Lage von Menschen in Not wird zum ästhetischen, spielerisch ausgekosteten Reiz: Fühl Dich wie ein Flüchtling kurz vor der Abschiebung, ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der ­Bundeskulturstiftung. Der nächste logische Schritt der pseudopolitischen Erlebnis-Theater-Branche wäre eine Gu­an­tб­na­mo-Simulation zum Mitmachen – inklusive der Vorführung authentischer Foltermethoden.“

Mehr über Cookies erfahren