• Kultur
  • Theater
  • Geisterstunde in den Sophiensaelen: „Opйration Spirituelle“

Theater

Geisterstunde in den Sophiensaelen: „Opйration Spirituelle“

OperationSpirituelle„Das war nicht möglich, aber es geschah, vor meinen unbestochenen Augen, die genauso gut bereit waren, nichts zu sehen“, schrieb Thomas Mann, nachdem er im Dezember 1922 an einer Sйance teilgenommen hatte. Noch nie habe er „etwas Unmöglicheres“ gesehen als die „weitreichenden Merkwürdigkeiten“ dieser „kuriosen Veranstaltung“.

Ähnlich ergeht es dem Schriftsteller Charles Condomine, der in Noël Cowards „Geisterkomödie“ einen Roman über einen psychotischen Geisterseher schreiben will und zu Recherchezwecken eine Sйance im eigenen Wohnzimmer veranstaltet. Mit der wunderlichen Spiritistin Madame Arcati betritt nämlich auch der Geist seiner längst verstorbenen Ehefrau das saturierte Upper-Class-Domizil. Den skurrilen Sйance-Salonboulevard von 1944 – in dem man die Geister, die man rief, so schnell nicht wieder los wird – nimmt Regisseur Johannes Müller bei seiner „Opйration Spirituelle [RPM 45]“ zum Ausgangspunkt für Exkursionen ins spirituelle Heute mit Trend zum Esoterik-Lifestyle. Klopfgeister oder schwebende Tische sind aus der Mode gekommen, doch das Geschäft mit der Sehnsucht nach dem Übersinnlichen boomt, und sein beliebtestes Medium ist der Fernseher. Dabei existieren eigentlich mehr Gemeinsamkeiten zwischen dem Bereich des Okkulten und dem Theater. Beides sind wirtschaftlich motivierte Illusionsveranstaltungen, deren Teilnehmer sich in einem abgedunkelten Raum gemeinsam auf eine irreale Reise begeben. Und der Gedanke, mit einem Totenkopf zu sprechen oder sich Antwort von einem Geist aus dem Jenseits zu erhoffen, ist auch dem klassisch gebildeten Theaterpublikum vertraut.

Deshalb lädt „Opйration Spirituelle [RPM 45]“ sein Publikum zu einer großen Theater-Sйance in den Stuhlkreis ein, in dem das gemischte Ensemble aus Tänzern, Sängern und Performern – Cora Frost, Jill Emerson oder Hauke Heumann – dem (theatralischen) Wesen des Spiritismus auf den Grund gehen. Die passende Geräuschkulisse dazu liefern die Geisterstimmen von 30 Plattenspielern: Wenn Ihnen der Geist Ihrer toten Großmutter im Wohnzimmer begegnet, glauben Sie dann an den Geist oder zweifeln Sie an Ihrem Verstand?    

Text: Anja Quickert
Foto: Philine Rinnert

Opйration Spirituelle [RPM 45]
in den Sophiensaelen,
29., 30.+31.8., 1.+2.9., 20 Uhr,
Tickets: 283 52 66

mehr Vorfreude: Begehbare Installation im Corbusierhaus

Mehr über Cookies erfahren