• Kultur
  • Theater
  • „Hot Moves“ mit HipHop-Star Storm im Radialsystem

Theater

„Hot Moves“ mit HipHop-Star Storm im Radialsystem

StormHallo Storm, wie sind Sie auf das Radialsystem als Auftrittsort gekommen??
Storm
?Wir wurden vom Radialsystem gefragt – und wir haben sofort ja gesagt. Es ist ein Ort, wo wir unsere Kunst so präsentieren können, wie wir sie präsentieren möchten. Das ist das Wichtigste.

Können Sie sich sonst nicht so präsentieren, wie Sie wollen??
HipHop findet im öffentlichen Bewusstsein fast ausschließlich im Popbereich oder dem industriellen Sektor statt. Bei irgendwelchen Shows auf Messen oder eben in Popvideos. Da kann man natürlich nicht machen, was man will. Es wird eine Leistung eingekauft, und es heißt dann, können Sie bitte noch ein bisschen mehr auf dem Kopf drehen oder mehr auf Roboter machen, auf der Ebene läuft das.

Vor circa zehn Jahren begannen sich HipHop und zeitgenössischer Tanz aufeinander zuzubewegen. Aber dann ist nicht sehr viel passiert. Sind Sie enttäuscht darüber??
Ja, die Lage in Deutschland finde ich schon enttäuschend. Es ging ja mit der Annäherung Anfang der 90er-Jahre in Frankreich los, und eigentlich ist es bis heute so geblieben. Inzwischen denke ich, dass sich daran nicht allzu viel ändern wird. Die Kulturlandschaft hier ist anders strukturiert als in Frankreich.

Hot_Moves_Raphael_HillebrandFehlen hier die Orte für zeitgenössischen Tanz, die in Frankreich Ihre wichtigsten Anlaufstellen sind??
Ja. Aber umso schöner für uns, wenn wir in Häusern wie dem Radialsystem auftreten. Wir haben einige interessante Gäste aus dem zeitgenössischen Tanz. Wir werden uns über Tanz unterhalten, werden Sachen ausprobieren, improvisieren. Es geht dabei nicht darum, irgendwelche HipHop- oder Contemporary-Moves vom Anderen zu übernehmen, sondern um Respekt, darum, in Kontakt zu kommen, die Tanzkultur, die Tanzgeschichte, die Philosophie besser zu verstehen. Es geht um einen Dialog auf der Bühne und mit dem Publikum.        

Interview: Michaela Schlagenwerth
Foto: Christoph Leib, Christoph Huebner

Hot Moves. Forum für zeitgenössische urbane Kultur
Radialsystem,
28.09., 20 Uhr, Karten-Tel. 288 78 85 88

 

weitere Theater Kurz-Interviews:

Barbara Kuster ist „Die Eiserne Lady“ in der Bar jeder Vernunft

Boris Nikitin über „Imitation of Life“ am HAU

Oliver Tautorat über die neue Show „Lost im Dschungel“ im Prime Time Theater

Martin Frank über das Theatertreffen der Jugend

Thomas Sutter über die drohende Kündigung des Mietvertrages für das Atze Musiktheater

 

Übersichtsseite Theater und Bühne

Kultur und Freizeit in Berlin

 

Mehr über Cookies erfahren