Theater

Human Requiem im Radialsystem V

HumanRequiem_c_SebastianBoleschWer je bei Konzerten im Radialsystem war, wäre fast erstaunt, wenn mal alles strikt im althergebrachten Modus vonstatten ginge. Auch das Chorkonzert „human requiem“findet eine überraschende szenische Form. Chor, Solisten und zwei Pianisten verbinden Brahms’ Vokalkomposition mit einer szenischen Führung. „Wir wollen der Musik auf keinen Fall etwas Künstliches aufstülpen“, sagt Jochen Sandig, der den Abend mit Sasha Waltz als Beraterin gestaltet. „Uns interessiert, dass wir den Zuhörer auf einer persönlichen Ebene erreichen.

Brahms‘ Schlüsselwerk beschäftigt sich in einem tröstlichen, hellen Grundton mit der Todesgewissheit. „Er hat diese Musik unter dem Eindruck von Schumanns Tod geschrieben, seinem Freund, und unter dem Eindruck des Todes seiner Mutter. Es ist aber keine traditionelle Totenmesse, sondern Musik, die sich bewusst an die Lebenden richtet“, so Sandig. Für den Rundfunkchor Berlin mit Dirigent Simon Halsey, der die Zusammenarbeit anregte, zählt das „Deutsche Requiem“ zu den Hauptstücken seines Repertoires, für die Einspielung mit Sir Simon Rattle wurde es 2008 mit einem Grammy ausgezeichnet. „Der Chor geht auch ein Wagnis ein“, weiß der Spielleiter. „Die Nähe zum Publikum ist auch für die Sänger ungewohnt.“ In der weitläufigen, leer geräumten Halle, die der bildende Künstler Brad Hwang mit einem besonderen Werkstoff einrichtet, der als Überraschungsmoment geheim gehalten wird, bewegt sich das Publikum frei.

Nur in einem Punkt greift Sandig in die Vorlage ein: die Variation des Titels, „human requiem“. Doch auch hier folgt der Theatermann dem Wunsch des Urhebers. 1867 schrieb Brahms an den Dirigenten der Uraufführung: „Was den Text betrifft, will ich bekennen, dass ich recht gern das ‚Deutsch‘ fortließe und einfach den ‚Menschen‘ setzte.“    

Text: Ulrike Rechel
Foto:Sebastian Bolesch


Wiederaufnahme: Human Requiem
im Radialsystem
18.-20.5., Fr 24.+Sa 25.5., 20 Uhr

Theater & Bühnen von A-Z in Berlin 

Mehr über Cookies erfahren