Theater

Katharina Thalbachs „Was ihr wollt“ am BE

WasIhrWolltKatharina Thalbach macht aus Shakespeares „Was ihr wollt“ am BE komödieknallendes Boulevard-Theater mit grimassierenden Schauspielern und ungebremster Freude an Sexualscherzen aller Art.
Mit dem Bassbariton Thomas Quasthoff als Narr ist ihr ein Besetzungscoup gelungen. Mit Spielfreude gibt der Sänger dem Komödienaffen Zucker, wenn er in einem umgedrehten Regenschirm über der Bühne hängt. Illyrien, ­Shakespeares Insel der Liebes­verwirrungen und Geschlechterwechsel, ist hier ein Kreuzfahrtschiff auf der Drehbühne (Bühne: Momme Röhrbein). Und weil auf der Insel die Musik „der Liebe Nahrung“ ist, sorgt die Lautten Compagney Berlin für den Barock-Klangteppich samt musical­nahen Pop-Einlagen. Sabin Tambrea ist als schiffbrüchige Viola, die sich als Mann verkleidet, wie als Violas Bruder Sebastian ein androgynes Zwitterwesen. Larissa Fuchs ist ein prächtig-ordinär prollender Herzog Orsino. Die BE-Routiniers Veit Schubert und Martin Seifert sind für den gröberen Klamauk zuständig. Das ist zwar Hau-drauf-Entertainment, für das man nicht unbedingt ein hoch subventioniertes Staatstheater bräuchte, das aber wenigstens gut gelaunt.               

Text: Peter Laudenbach
Foto: Thomas Eichhorn
tip-Bewertung: Zwiespältig

Was ihr wollt: Termine
am Berliner Ensemble,
Karten-Tel. 28 40 81 55

 

weitere Rezensionen:

„Coriolanus“ in den Kammerspielen

„Black Rider“ mit Musik von Kante an der Schaubühne

„Am schwarzen See“ von Dea Loher am DT

„Die Wirtin“ an der Volksbühne

Rainald Grebes „DADA Berlin“ am Gorki Theater

Kinderoper „Ali Baba und die 40 Räuber an der Komischen Oper

Gob Squads „Dancing About“ im Roten Salon

Philipp Stölzls „Parsifal“ an der Deutschen Oper

Thomas Ostermeiers „Ein Volksfeind“ an der Schaubühne 

Christoph Marthalers „Glaube, Liebe, Hoffnung“ an der Volksbühne

„Ödipus Stadt“ am Deutschen Theater

„Die Räuber“ am Maxim Gorki Theater“ 

 

Theater und Bühne in Berlin 

 

Mehr über Cookies erfahren