Theater

„Dem Weggehen Zugewandt“ im Radialsystem

DemWeggehenZugewandtAls ihre Großmutter im Wachkoma lag, erzählt die Regisseurin Maria Magdalena Ludewig, ereignete sich eine bemerkenswerte Szene. Der vermeintlich Abwesenden wurden am Krankenbett Lieder vorgesungen, die sie kannte. Und auf einmal rannen Tränen aus ihren Augen, während das Gesicht vollkommen unbewegt blieb. „Als gäbe es irgendwo tief im Körper einen Erinnerungsspeicher, der sich der Ratio entzieht“, so Ludewig. Die Regisseurin wollte wissen, wie diese innere Memory-Taste funktioniert. Das war der Impuls zu ihrem Musiktheaterprojekt „Dem Weggehen Zugewandt“. Es ist ein Abend über das Alter, das Verblassen und das Bleibende.

Wenn es um Menschen jenseits der 70 geht, stehen klischeegemäß zwei Rollenbilder zur Verfügung, findet Ludewig: „Die agilen Alten, die um die Welt reisen. Oder die traurigen Alten, die schon leicht verwirrt sind.“ Das ist der Blick von außen. Mit ihrem Hamburger Kollektiv Union Universal hat sich die 31-Jährige für die Sicht der Seniorinnen und Senioren interessiert. Für die Frage: „Was bedeutet es, wenn Zukunft zu einem sehr begrenzten Raum wird?“ Ein 40-köpfiger Chor der Alten steht nun im Radialsystem auf der Bühne. Das Ensemble besteht aus Künstlern wie der 86-jährigen Tänzerin Fe Reichelt oder der aus Castorfs Inszenierungen vertrauten Schauspielerin Bärbel Bolle. Die große Irm Hermann, 70, spricht Texte der 90-jährigen Autorin Ilse Helbich. Die beschreibt in ihrem Buch „Grenzland Zwischenland“ eine eigentümliche Leichtigkeit im hohen Alter, erzählt Regisseurin Ludewig: „ein Lebensgefühl eher wie in der Pubertät, entweder himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt“.

Der Großteil des Textmaterials basiert auf Interviews, die mit betagten Menschen in Hamburg, Berlin und Dresden geführt wurden. „Haben Sie eine musikalische Erinnerung?“, lautete die zentrale Frage. Das Lieder-Gedächtnis trifft unmittelbar in das Gefühl und stößt Türen auf. Jedem der Befragten, berichtet Ludewig, sei dazu etwas eingefallen. Von „Rose Marie, Rose Marie, sieben Jahre mein Herz nach dir schrie“ bis zum Trompetensolo „Il Silencio“ reichten die Stücke, an die prägende Erlebnisse geknüpft sind.     

Text: Patrick Wildermann
Foto: Thomas Aurin

Dem Weggehen Zugewandt
Radialsystem,
Fr 28.–So 30.6., 20 Uhr,
Karten-Tel. 288 78 85 88

 

Mehr über Cookies erfahren