Theater

„Letra/Tone“ im Radialsystem V

LetraTone_MasayoshiFujita_And_JanJelinekSeit den seligen Zeiten von John Cage und Morton Feldman bestehen Partituren von Neuer Musik nicht nur aus Noten, sondern gerne auch aus Krickel, Krakel und rätselhaften Konstruktionszeichnungen. Der Hang zum Schaubild in der Neuen Musik ist unübersehbar: Grafik als Notationssystem. Seit Werken wie Cages „Fontana Mix“ (1958), bestehend aus geschwungenen Linien und Transparent-Folien mit Punktbelag, gleichen etliche Meisterwerke Tapetenmustern. Welchen Sinn die Musiker daraus machen, bleibt ihnen im Sinne der „Aleatorik“ selbst überlassen.

Der Kurator des zweitägigen Radialsystem-Festivals „Letra/Tone“, Hanno Leichtmann, sammelt seit Jahren Letraset- und Letrotone-Grafiken. Also grafische Vorlagen für neue Musik. In Zusammenarbeit mit sechs Grafik-Künstlern bringt er jetzt sechs Uraufführungen mit einem elektronischen Musiker, einem Schlagzeuger und einer Post-Krautrockband auf die Bühne des Radialsystems. Sinn der grafischen Notation war es ursprünglich, Klänge zu visualisieren, die in normaler Notenschrift nicht kommuniziert werden können. Seit den 80er-Jahren entwarfen Designer und Ingenieurbüros vorgefertigte Muster und Sets: modern vorgestanzte Ornamente, könnte man sagen. Durch sie hat sich die Schere zwischen Individualität und industrieller Fertigung in ungeahnter Weise kreativ geöffnet.

Weiterlesen: Kannibalen! Pornostars! Kakerlaken! ­Internet-Irre! Beim F.I.N.D.-Festival der Schaubühne ist für jeden Geschmack etwas dabei

Das beteiligte Elektronik-Quartett „The Pitch“ (mit Electronic Pump Organ) widmet sich der „Liquid Music“: Raster-Rhythmen im Klangflussbett. Thomas Ankersmit ist spezialisiert auf „missbrauchten“ Serge Synthesizer. Andrea Neumann auf ein „Innenklavier“. Es sind Hybrid-Spezialisten, bei denen der musikalische Kurzschluss den erwünschten Höhepunkt markiert. Musikalisch eingerahmt werden die je drei Konzerte von zwei DJs (Robert Lippok und Andrew Pekler). Man muss es erlebt haben.

Text: Kai Luehrs-Kaiser

Letra/Tone ?Radialsystem V, Fr. 11. + Sa 12.4., 21 Uhr, Karten-Tel. 288 78 85 88

Mehr über Cookies erfahren