• Kultur
  • „Midnight-Performance“ im Radialsystem V

Kultur

„Midnight-Performance“ im Radialsystem V

Wir Normalsterbliche nehmen eine Melodie ja nur über den Gehörsinn wahr. Einige Menschen aber, sogenannte Synästhetiker, erfassen die Töne von Musik auch als Farben und Formen. In „Midnight“ von Tilman Hecker und Lynsey Peisinger können nun auch wir ohne diese ungewöhnliche Fähigkeit Wolfgang Amadeus’ Noten mit den Augen hören. Regisseur Hecker und die Choreografin Peisinger legen in ihrer installativen Performance die Struktur der Kompositionen des Österreichers frei und visualisieren das letzte Klavierkonzert, ein Lied und zwei Konzertarien. Ein Abend zwischen Klangkunst, Tanz und Multimediatheater.   

Text: Friedhelm Teicke

Foto: Axel Lambrette

Radialsystem V So 6.3., 17 Uhr, Mo 7.+?Di 8.3., 20 Uhr, Eintritt 18, erm. 14 Euro

Mehr über Cookies erfahren