Theater

„milk&bread / rice&water“

milk„Es ist besser, in einem BMW zu weinen, als auf einem Fahrrad zu lächeln“, sagte eine junge Chinesin in einer chinesischen Talkshow. Ein klares Votum für die rasante ökonomische Entwicklung im Land des Lächelns. Aber vielleicht auch für eine gesellschaftliche, denn Lächeln ist in China weniger Ausdruck spontaner Freude denn Gemeinschafts-Code, der hilft, „das Gesicht zu wahren“. Kulturelle Harmoniearbeit. Die Choreografen Dieter Baumann und Jutta Hell von der Tanzcompagnie Rubato beobachten seit 1995, wie sich das „Volk von gleichen Menschen“ in Shanghai, Peking und Guangzhou individualisiert. Vor allem im Warenkonsum, der Identitäten in Mode und Lifestyle übersetzt. Selbst Tai Chi, von der jüngeren Generation schon als Rentnergymnastik abgetan, kommt über den Umweg aus dem Westen wieder in China an. „Ich nenne es bewusst ein Spielen mit Individualitäten, denn gleichzeitig ist die Anpassung an die Gemeinschaft tief in den Menschen verwurzelt“, sagt Baumann.

Als „Wai Guo Ren“, als „Auslands-Menschen“ haben Rubato in China kontinuierlich ein zeitgenössisches Tanz-Netzwerk aufgebaut, dessen Recherche- und Arbeitsfokus „Fremd-Körper“ sind. Nach „Look, I’m Chinese“, das 2010 beim Tanz im August zu sehen war, hat nun ihre neue deutsch-chinesische Produktion „milk&bread/ rice&water“ Premiere, die drei europäische Fremd-Körper mit drei chinesischen konfrontiert. „Harmoniesüchtige Chinesen treffen auf neurotische Europäer“, beschreiben die Choreografen ihre Versuchsanordnung ein wenig ironisch. Doch die kulturellen Unterschiede werden in der Inszenierung, die konzeptionell ganz den Körpern und dem Tanz vertraut, auch konkret. Nicht nur das Gesicht, das der Durchschnittseuropäer als persönliche Ausdruckslandschaft benutzt und liest, auch die Körper sind in China ein vergleichsweise neutrales Feld. Fremdbegegnungen rütteln aber immer auch am Eigenen: Als sich eine der chinesischen Tänzerinnen bei den gemeinsamen Proben verletzt, lächelt sie – während Tränen über ihr Gesicht laufen.

Text: Anja Quickert

Foto: Jan Siefke

milk&bread/rice&water,
im EDEN*****
, Breite Straße 43, Pankow,
Kartentel. 35 12 03 12, [email protected]

Mehr über Cookies erfahren