Theater

„Nacht der singenden Balkone“ in Friedrichshain

singende_balkone_benjamin_pritzkuleitNach dem 2. November dürfte diese Ano­nymität ­zumindest in Friedrichshain ein bisschen geringer geworden sein. Von 17 bis 21 Uhr treten über den ganzen Ortsteil verstreut Anwohner auf ihre Balkone, um sich mit einer kurzen, persönlichen Darbietung den Nachbarn vorzustellen. Hauptorganisator der „Singing Balconies“ ist Volker Siems, Begründer des Online-Nachbarschafts-Blogs Polly & Bob. Er und sein Team führen die Besucher in drei unterschiedlichen Touren zu ins­gesamt 38 Performance-Locations. Im Zehn-Minuten-Takt geht es dann zu Videoscreenings, Lesungen, Theateraufführungen und einer Bildershow vom letzten Urlaub. Ein Großteil der Nachbarn stellt sich auf musikalische Weise dar. Neben Singer-Songwritern, einem Opernsänger und Nachbarn mit traditioneller Musik aus Ländern wie Schweden, Russland und Bulgarien hat sich auch eine Cro-Imitatorin angekündigt. Ein anderer Anwohner wiederum wird das Volkslied „Ein Männlein steht im Walde“ zum ­Besten geben. Das größte Socializing-Potenzial hat aber zweifelsfrei ein Balkon in der Gärtnerstraße. Dort lädt ein Musiklehrer zum gemeinsamen Singen.

Text: Henrike Möller

Foto: Benjamin Pritzkuleit

Singende Balkone/Singing Balconies Sa 2.11., 17–21 Uhr, Touren: Südwest-Kiez-Tour ab Grubenerstraße 3?c, Südost-Kiez-Tour ab Wühlischstraße 12, Nord-Kiez-Tour ab ­Kochhannstraße 15, Aftershowparty ab 21 Uhr im Antje Шklesund, ­Rigaer Straße 71, Friedrichshain, Infos: www.singing-balconies.de

Mehr über Cookies erfahren