Kultur

Nordwind-Festival 2015

Nordwind-Festival 2015

Vom 14. November bis 23. Dezember zeigt das Nordwind-Festival unter anderem in den Sophiensaelen, der Volksbühne und im Hamburger Bahnhof neue Performance- und Tanz-Produktionen aus Island, Dänemark, Schweden und Norwegen. Ein Schwerpunkt des Programms, Putin zum Trotz: Eigenwilliges Theater aus Russland, das sich den postsowjetischen, antidemokratischen und autoritär regierenden neuen Zaren sträubt. Die Überschrift des Festivals klingt schon mal gut: „Balagan“  – das ist russisch und bedeutet: Ein riesiges Durcheinander. Ein Höhepunkt des Festivals könnte „Soil Girl“aus Norwegen werden (Foto) – die junge Frauen toben über die Bühne und lassen es krachen, dass es eine Freude ist.

Text:
PL

Foto:
Chrisander Brun

Nordwind Festival Sa 14.11. – Mi 23.12., Sophiensaele, Volksbühne, ?Hamburger Bahnhof u.a., www.nordwind-festival.de

Mehr über Cookies erfahren