Theater

„Ödibus, Tyrann“ in der Volksbühne

Dimiter Gotscheff ist einer der wenigen Regisseure, die sich auf die auswegslosen Härten der Tragödie einlassen, ohne den im Mainstreamtheater üblichen Ironie-Filter über alles zu legen. Das macht seine Tragödien-Inszenierungen, die dem Zuschauer die Anstrengung des Denkens nicht abnehmen, zu Ausnahmeerscheinungen im Theaterbetrieb: harte Brocken Schwarzbrot neben den ganzen Sahnetörtchen und Luftplundern der Konkurrenz. Gotscheffs „Perser“-Inszenierung am Deutschen Theater war so ein Theaterwunder an Konzentration, spielerischer Intelligenz und Genauigkeit. Jetzt ist eine andere Gotscheff-Tragödie in Berlin zu sehen: Seine hochkarätig besetzte Hamburger „Ödipus, Tyrann“-Inszenierung im Bühnenbild von Mark Lammert gastiert am 27. November in der Volksbühne.

 

Text: PL

Foto: Krafft Angerer


Ödipus, Tyrann  Volksbühne, 27.5., 19.30, Tickets hier, Karten-Tel: 24 06 56 30

Mehr über Cookies erfahren