Theater

Piraten in der Neuköllner Oper

Piraten_in_der_Neukoellner_Oper_BerlinDie Neuköllner Oper hat ein neues Genre erfunden: Die „BeBerlinette“ ist die trashige Berliner Variante der guten alten Operette und die Antwort auf die peinliche „Be Berlin“-Image-Kampagne zum Stadtmarketing. In der BeBerlinette „Piraten“ stören Hausbesetzer und störrische Ureinwohner, Piraten_in_der_Neukoellner_Oper_Berlindie in Abbruchhäusern und Wagenburgen hausen, das schöne Bild vom cleanen neuen Berlin der Investoren, der jungdynamischen Media-Spree-Unternehmer und rosaroten Einkaufsbunker. Einer dieser Ureinwohner und eigentlich ein aufrechter Linker, beschließt an seinem 18. Geburtstag, endlich bürgerlich zu werden – das sorgt, logisch, für Ärger in der Wagenburg.

Text: Peter Laudenbach
Fotos: Matthias Heyde

Termine: Piraten in der Neuköllner Oper (Adresse/Googlemap)

Vorstellungen Mi-Sa bis 31.7.
THEATER UND BÜHNE IN BERLIN VON A – Z

Mehr über Cookies erfahren