• Kultur
  • Theater
  • Premiere: Das „Spuk im Hochhaus“ Theater in Pankow

Theater

Premiere: Das „Spuk im Hochhaus“ Theater in Pankow

Vom 28. März bis zum 27. April spukt es wieder im Hochhaus. Das Team um Regisseurin Anne Diedering brachte im Dezember 2013 den zweiten Teil der gleichnamigen Kult-TV-Reihe „Spuk im Hochhaus“ zur Uraufführung. Zuvor inszenierten sie bereits das Sommertheater „Spuk unterm Riesenrad im Spreepark. Spielort ist der leer stehende Teil des Atelierhauses in der Prenzlauer Promenade 152 in Pankow.

Im Spukmärchen für Groß und Klein steigen Geister im alltäglichen Wahnsinn eines Berliner Hochhauses aus ihren Gräbern. Um den Fluch zu brechen und Erlösung zu erlangen, müssen die Geister Jette und August (siehe Foto) fünf gute Taten vollbringen. Dazu müssen sie sich in der modernen, für sie verwirrenden Welt zurechtfinden.

Ob die Geister den schief hängenden Haussegen im 1982 Ambiente wieder herstellen können, zeigt sich zur Premiere am 28. März um 19.00 Uhr. Regisseurin Anne Diedering und Produzentin Eva-Maria Brück-Neufeld laden zur Premiere zu einem kleinen Umtrunk ein. Um 19.30 Uhr beginnt die foto- und telegene Premiere. Im Anschluss stehen Ihnen das gesamte Spuk-Team für Fragen, Fotos und Interviews zur Verfügung. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.spuk-im-hochhaus.de.

„Spuk im Hochhaus“;
28. März – 27. April;
Atelierhaus in der Prenzlauer Promenade 152;
Weitere Informationen und Tickets unter www.spuk-im-hochhaus.de

Mehr über Cookies erfahren