• Kultur
  • „Romeo und Julia“ im Deutschen Theater

Kultur

„Romeo und Julia“ im Deutschen Theater

Christopher Rüping ist derzeit einer der schwer angesagten jungen Regisseure. Sein kluges, bei aller verspielten Leichtigkeit berührendes „Fest“ nach dem Dogma-Film von Lars von Trier am Schauspiel Stuttgart ist zum Theater­treffen im Mai eingeladen.
Jetzt inszeniert der Dreißigjährige am Deutschen Theater eine gegenwärtige Version des ewig jungen Liebesklassikers „Romeo und Julia“ – bekanntlich eine Feier der gefühls­verwirrten ersten Liebe und die Romanze mit dem schönsten Liebes­tod der Theatergeschichte: Shakespeare in Love.    

Text:
RF

Foto:
Arno Declair

Deutsches Theater, ?Karten-Tel. 28 44 12 25

Mehr über Cookies erfahren