Theater

„Schmeiß Dein Ego weg!“ an der Volksbühne

Schmeiss_Dein_Ego_WegDoktor Jacques Duval (Martin Wuttke) war zweihundert Jahre lang tiefgefroren und tapst jetzt in seiner Galauniform aus dem 19. Jahrhundert etwas überfordert durch die Zukunft. Wir sind in Renй Polleschs neuer Inszenierung „Schmeiß Dein Ego weg!“, und wieder mal werden die Spielregeln des Theaters auf den Kopf gestellt.

Die drei Schauspieler und der Chor im weißen Ganzkörper-Latex-Dress machen es sich in ihrem Biedermeier-Salon-Kabuff hinter der Wand gemütlich, die die gesamte Bühne zustellt. Kein Wunder, dass Martin Wuttkes Duval, der Neuankömmling in dieser verdrehten Welt, auf der Suche nach einem Ausweg im Kreis rennt: immer an der Wand lang. Kommentar der indignierten Salon-Diva und mit Abstand coolsten Bühnen-Bewohnerin Frau Luna, gespielt von der verehrungswürdigen Margit Carstensen, die ihrer Figur kühle Grandezza schenkt: „Sie zappeln.“ Womit in diesem Augenblick vermutlich nicht nur der arme Martin Wuttke, sondern im Prinzip alle Schauspieler des konventionellen Theaters gemeint sein dürften.

Es geht in diesem Spiel nicht nur darum, sich mal wieder über die Spielregeln lustig zu machen. Zum Spielmaterial gehören auch ein paar Theorie-Brocken von Jean-Luc Nancy, die die alteuropäische Geist-Materie-Unterscheidung durcheinanderwirbeln: Wer sagt denn, dass Körper und Seele nicht eins sind? Oder mit den Worten des auf den Boden hingestreckten Martin Wuttkes: „Das hier ist die Seele und du siehst sie nicht, du dumme Sau.“

Text: Peter Laudenbach

tip-Bewertung: Annehmbar

Schmeiß Dein Ego weg!
Volksbühne, Do 20.1., Do 3.2., 19.30 Uhr, So 30.1., So 6.2., 18 Uhr

Mehr über Cookies erfahren