• Kultur
  • Sieben Tage für die Revolution

Kultur

Sieben Tage für die Revolution

Sieben Tage für die Revolution

Geschichte wird gemacht: Rund um die Inszenierung „1848 – Die Geschichte von Jette und Frieder“ setzt sich das Grips Theater eine Woche lang mit alten und neuen Demokratie­bewegungen auseinander – von der ersten bürgerlichen Revolution in Deutschland vor anderthalb Jahrhunderten über die DDR-Bürgerbewegung 1989 bis zu den Taksim-Gezi-Park-Protesten in Istanbul vor zwei Jahren. Dazu gibt es Stadtführungen, Workshops, Diskussionen und natürlich: Theater. Und weil Protest sich nicht nur auf der Bühne anhaltender Beliebtheit erfreut, ruft das Grips bei dieser Gelegenheit auch ­gleich aus gegebenem Anlass zu einer Demo gegen Rassismus auf.

Revolution! Eine Aktionswoche: 16.–22.3., Grips Theater u.?a., weitere Informationen unter www.grips-theater.de

Demonstration: MY RIGHT IS YOUR RIGHT. Für die Rechte von Geflüchteten. Demonstration am Tag gegen Rassismus
Sa 21.3., Spreewaldplatz, Kreuzberg, 13 Uhr

Mehr über Cookies erfahren