Theater

Theatertreffen als Public Viewing

julian_roedeDas Theatertreffen zeigt drei der ­eingeladenen Inszenierungen bei freiem Eintritt als Public Viewing im Sony Center auf Großleinwänden: Susanne Kennedys gespenstisch real-­irreales „Fegefeuer in Ingolstadt“ (Kammerspiele München, Foto)), Dimiter Gottscheffs Revolutions-­Requiem „Zement“ mit der großartigen Bibiana Beglau (Residenz Theater München) und „Onkel Wanja“, Robert Borgmanns hoch konzentrierte Studie des gelähmten Lebens mit dem Großstoiker Peter Kurth (Schauspiel Stuttgart). Wenn schon Medien-Theater, dann so: Vielleicht nicht bigger than life, aber größer als auf jeder Bühne – und eine wunderbare Möglichkeit, Aufführungen, deren Berlin-Gastspiele hoffnungslos ausverkauft sind, trotzdem zu sehen.

Foto: Julian Roede

Fegefeuer in Ingolstadt, Fr 9.5., 19 Uhr; Zement, Sa 10.5., 16 Uhr; Onkel Wanja, So 11.5., 16 Uhr; alle im Sony Center am Potsdamer Platz 

Weiterlesen: Der renovierte Stückemarkt des Theatertreffens öffnet sich für
Performances, Installationen. ausländische Autoren – und für eine
gutgelaunte Zerstörungsorgie

Mehr über Cookies erfahren