Theater

„Titus“ im Bode-Museum

TitusJetzt kam Hagels Inszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Titus“ in der Basilika des Bode-Museums heraus. Ein weißer Laufsteg als Bühne verläuft mitten durch die rund 300 Zuschauer. Die Akustik ist nicht unproblematisch, die Berliner Symphoniker haben zwischen all dem Marmor Mühe, ein differenziertes Klangbild zu entwickeln. „Titus“ handelt von Politik und Liebe, Güte und Verrat. Hagel hat die drei zentralen Rollen mit je einem Sänger und einem Schauspieler besetzt. Zur Darstellung des römischen Kaisers Titus und seines Freundes Sextus treten überdies ein Tänzer und Tanzkinder auf. Zersplitterte Subjekte, deregulierte Emotionen: In einer geschickt gekürzten Fassung überzeugt diese „Titus“-Interpretation mit ihrer Leichtigkeit, Spannung und Energie als Spiegelkabinett der Leidenschaften.

Text: Irene Bazinger

Foto: Oliver Wia

tip-Bewertung:Annehmbar

Termine: Titus Bode-Museum, bis 6.12. außer Montag und Donnerstag und 12.11., 3.+4.12., jeweils 20 Uhr, Karten-Tel. 01805-39 53

Mehr über Cookies erfahren