Theater

Two Fish in den Uferstudios

TWOFISHMeist fristet die Berliner Tanzszene eher ein Nischendasein: International ist sie bestens vernetzt, aber in der Stadt bleibt man eher unter sich. Eine todschicke Angelegenheit war deswegen die Eröffnung der neuen Uferstudios im Wedding Mitte Oktober. Auf einmal waren alle da. Klaus Wowereit kam in seiner Eröffnungsrede aus dem Begrüßen von Bausenatoren, Bezirkbürgermeistern und Staatssekretären gar nicht mehr heraus. Die neuen Uferstudios sind ein wunderbarer Ort: Ein riesiges Tanzzentrum auf dem 4500 Quadratmeter großen Gelände einer in den zwanziger Jahren erbauten und heute denkmalgeschützten Straßenbahnwerkstätte. Klug umgebaut, ohne den Charakter zu verändern, von der Tanzraum AG, einem Verbund der Freien Berliner Tanzsszene mit 4,5 Millionen Euro an Lottogeldern. Ab sofort wird hier in vierzehn riesigen Sälen ausgebildet und produziert, es gibt eine Mediathek, Videoschnittplätze und mit der Probebühne auch ein neues, ziemlich schickes Theater.

Nach der Eröffnung, auf der zwanzig Gruppen das gesamte Gelände bespielten, zeigt nun die Gruppe Two Fish wo es in Zukunft lang gehen wird. Sie feiert hier mit einer Werkschau von fünf Stücken ihr zehnjähriges Bestehen. Geradezu umgehauen haben Two Fish, bestehend aus der Tänzerin Angela Schubot und dem Schauspieler Martin Clausen, ihr Publikum in ihren Anfängen. Mit einem frischen Charme, der wie eine Sauerstoff-Frischzellenkur wirkte, erkundeten sie etwa fremde Wohnungen („Christiane Müller zieht um“). Oder sie verschränkten auf völlig absurde Weise Wortspielereien und Tanzeinlagen ineinander. Wie etwa in „Woran ich merke, was für ein Viech ich bin“ oder „Frau Malchert“, die beide jetzt an den beiden Werkschauabenden wieder zu sehen sind. Irgendwann einmal hatten sich Two Fish dann in ihren eigenen Gedankenlabyrinthen verirrt und irgendwie suchen sie immer noch nach einem neuen Zugang. Jetzt aber darf noch einmal gelacht werden, über Welten die offenbar mit Brettern vernagelt sind. Und in denen Dada mal schnell in Gaga kippt.

Text: MS

Foto: Florian Braun

Two Fish Uferstudios, 29.10. ab 19 Uhr, 30.10. ab 20 Uhr,  Karten unter www.reservix.de

Mehr über Cookies erfahren