Theater

„Xerxes“ in der Komischen Oper

xerxes_c_ForsterWenn Sie in diesem Jahrzehnt nur in eine Opernaufführung gehen – gehen Sie in „Xerxes“. Wenn Sie in diesem Leben nur in eine einzige Oper gehen, würde Ihnen zwar eine Menge entgehen, aber auch in diesem Fall: Gehen Sie in Stefan Herheims „Xerxes“ in der musikalischen Leitung von Konrad Junghänel an der Komischen Oper. Wer diese Inszenierung nicht liebt, dem ist nicht zu helfen. Zum Ende der Spielzeit (und zum Ende der erfolgreichen Intendanz von Andreas Homoki) veranstaltet die Komische Oper Anfang Juli ein kleines Festival mit den schönsten Produktionen der Spielzeit, unter anderem mit „Xerxes“, Calixto Bieitos „Freischütz“ und Homokis „Das schlaue Füchslein“.

Xerxes Komische Oper, Do 5.7., 19.30 Uhr, Karten-Tel. 47 99 74 00

Foto: Forster

Mehr über Cookies erfahren