Theater

„Before your very Eyes“ im HAU

before_your_very_eyesHinter der Glaswand steht Zoe. Sie trägt einen Kittel und eine Hornbrille. Sie ist acht Jahre, rotbackig und umwerfend süß. Aber jetzt wird sie, wie die anderen sechs Kinder mit denen sie da wie in einem Aquarium auf der Bühne steht, mit Hilfe von Perücken und Verkleidungen im Zeitraffer erst pubertär, dann erwachsen und schließlich alt. Auf eine ziemlich traurige, stumpfe und leere Weise. „Before your very Eyes“ heißt das neue Stück des britisch-deutschen Performance-Kollektivs Gob Squad, das jetzt im HAU 1 rauskommt und vorführt, wie Biografien im Schnelldurchlauf vorspult werden. Angekündigt ist das Ganze als eine „Live-Show mit echten Kindern“.

Die Kinder spielen hinter der Scheibe, als befänden sie sich in einer Art Versuchslabor, in dem die Zeit schneller vergeht. Es gibt noch eine Erinnerung an da draußen, an das Kind oder den Jugendlichen (die Kids sind zwischen acht und vierzehn Jahre), der man mal war. Dann versammeln sich alle vor dem Fernsehen und schauen sich selber zu. Schon ist es Zeit für den nächsten Riesenschritt. Gerade haben alle noch gespielt, sich mit Stofftieren beworfen und Popstars nachgeahmt. Jetzt haben sie neue Klamotten an, zu große Kleider und Schuhe, die eher wie von gestern als aus der Zukunft wirken, und stehen gelangweilt auf einer Party herum und interessieren sich für niemanden. Aber unterhalten muss man sich, sonst ist man ein Looser und isoliert.

Gob Squad lassen die Zeitreise vorwärts und rückwärts laufen. Je älter die Kids werden, desto weiter scheinen sie sich in der Vergangenheit aufzuhalten. Ein guter Trick, um einige typische Verhaltensmerkmale spielerisch, aber böse durchzudeklinieren.
Man wartet auf den Ausbruch, den Absturz. Aber auch wenn zwischendurch mal jemand aussteigt und von der andren Seite der Scheibe das Spiel neu mischen will: Es gibt keinen. Am Anfang Kind, am Ende alt, das war’s. Schon beim Probendurchlauf wirkte das beeindruckend konsequent.

Text: Michaela Schlagenwerth


Mehr über Cookies erfahren