Kultur

Trend-Hund ­Dackel

Trend-Hund ­Dackel

Dass nicht nur die Mode, sondern auch die Wahl des Haustieres Trends unterworfen ist, ist wohl niemandem verborgen geblieben. War das tierische Must-have der letzten zwei Jahre noch der Mops, so bahnt sich seit geraumer Zeit ein anderer Vierbeiner seinen Weg auf dem Berliner Trottoir: Der Dackel, in den Siebzigern noch Sinnbild für Spießertum und Jägerzaun-Idylle, mausert sich unübersehbar zum neuen Hipster-Liebling. Der kleine Jagd­hund scheint perfekt für das Leben in der Großstadt geeignet, gilt er doch als freundlich, selbstbewusst und ohne Scheu, sich auch Größeren gegenüber zu behaupten. Eigenschaften, die auch jedem von uns gut zu Gesicht stehen. Während Dalmatiner oder Labradore vor allem deshalb angeschafft werden, um ihre Halter zu schmücken, kennzeichnet die Liebe zu der kurzbeinigen Fellwurst Hundebesitzer, denen es auf den guten Kern ankommt. Und so ist der Dackel nicht einfach nur Trendhund, sondern ein Bekenntnis zur inneren Schönheit. Und die hält ja bekanntlich länger als eine Saison.

Text: Dina Herrler

Foto: Cynoclub/ Fotolia

Mehr über Cookies erfahren