• Kultur
  • Universitäten offen für Flüchtlinge

Kultur

Universitäten offen für Flüchtlinge

Sandra Scheeres

Die Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft hat heute Maßnahmen auf den Weg gebracht, die Flüchtlingen die Aufnahme eines Studiums erleichtern. „Viele der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge haben einen Schulabschluss, der zum Hochschulzugang berechtigt oder haben im Heimatland bereits ein Studium begonnen. Doch noch gibt es für Flüchtlinge in Deutschland Hürden bei der Aufnahme eines Studiums. Gemeinsam mit den Berliner Hochschulen wollen wir dies ändern“, so Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres (Foto). Gesagt, getan: das Land wird zukünftig die Kosten für Sprachkurse, Vorbereitungskurse, Studienkollegs und Gasthörerschaften der Flüchtlinge übernehmen. Die Maßnahmen ebnen den Weg für Betroffene, deren Hochschulzugangsberechtigung oder Sprachkenntnis nicht vollständig ausreicht.

Text:
Robert Horvath

Foto:
SPD

Mehr über Cookies erfahren