• Kultur
  • „Unwetter“ in der Akademie der Künste

Kultur

„Unwetter“ in der Akademie der Künste

Unwetter„Wie wird das Wetter heute?“ Oder „Wie wird das Klima von morgen?“ Der Klimawandel hat aus dem Wetter ein Unwetter gemacht; Klima ist Wetter ohne Poesie und Ästhetik. Es ist zur Domäne der Ingenieure, Wissenschaftler und vor allem der Politiker geworden. Im Rahmen des ThemenschwerpunktsWiederkehr der Landschaft“ der Akademie der Künste fokussieren 12 ausgewählte internationale Künstlerinnen und Künstler in der Video- und Soundinstallation „Unwetter“ den Klimawandel in medialen Arbeiten, die das Goethe-Institut bei ihnen in Auftrag gegeben hat. Von den apokalyptischen Zuständen der Ölproduktion im Nigerdelta bis zu den verschwindenden Gletschern in Südpatagonien setzen sich die Künstler mit der Wechselwirkung zwischen Natur und menschlicher Aktivität auseinander und dokumentieren ihre Eindrücke in Videoarbeiten, Fotografien und Soundaufnahmen.

Foto: Agnes Meyer-Brandis

Unwetter in der Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Mitte, Di-So 11-20 Uhr, 21.4.-20.6.2010, Eröffnung: Di 20.4., 19 Uhr

Kunst und Museen in Berlin von A bis Z

Mehr über Cookies erfahren