• Kultur
  • Weihnachtswerkstätten in Berlin

Kultur

Weihnachtswerkstätten in Berlin

Weihnachtswerkstätten in Berlin

Welche Eltern kennen das nicht: Am Morgen des 24.12. entsteht im Kinderzimmer plötzlich hektische Betriebsamkeit. Filzstifte, der Tuschkasten, Scheren werden hervorgekramt. Fließbandartig entstehen krakelige Zeichnungen oder Pappfiguren. Manches Kind versucht sich auf die Schnelle sogar noch an Häkel-Topflappen. Oft mit dem Resultat, dass schließlich alles wütend in die Ecke gepfeffert wird. Und Tränen rollen. Doch die Alternative zu derartigen kindlichen Verzweiflungsgaben heißt keineswegs Kaufgeschenke. Besser ist, einfach nur früher anzufangen. Aber auch, sich von Experten inspirieren zu lassen. Die finden sich beispielsweise auf den Weihnachtsmärkten, etwa dem Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei. Während die Eltern dort nach Mitbringseln suchen, können Kinder am Stand von Kunst-Stoffe Berlin etwa Engel oder anderes aus gebrauchten Materialien basteln. Eine sichere Geschenkenummer sind aber auch selbst gebackene Weihnachtsplätzchen. Unter Anleitung kann man diese bei den Backmäusen backen und bunt verzieren.
Als beliebte Gaben haben sich aber auch selbst bemalte Keramiken erwiesen. Auf fertig geformte Rohlinge pinselt der Nachwuchs so bei Potterinchen eigene Motive. Die entstandenen Teller und Tassen sind sogar spülmaschinenfest.

Text: Eva Apraku

Foto: Backmäuse/ Josi Fleischer

Adressen:

Bastelaktion bei Lucia
www.lucia-weihnachtsmarkt.de; Sa 6.12., Sa 13.12., Sa 20.12., jeweils 13–18 Uhr, kostenlos

Plätzchen backen
www.backmaeuse.de, im Dezember jeden Dienstag 14–17.30 Uhr, 10 Euro für ca. 45 Min.

Keramik bemalen
www.potterinchen.de, Mo–Sa 12–19 Uhr, So 14–18 Uhr, Rohlinge ca. 8–40 Euro (inkl. Farben u. Brennen)

Kreativ-Kinderweihnachtsmarkt
www.fez-berlin.de, Sa 6.12+So 7.12., Sa 13.+So 14.12., Sa 20.+So 21.12., diverse Weihnachtswerkstätten, Eintritt: 1 Euro (plus Material)

Mehr über Cookies erfahren