• Kultur
  • Weltberühmt in Kreuzberg: Jürgen Horrwarth

Kultur

Weltberühmt in Kreuzberg: Jürgen Horrwarth

Horrwarthtip Wann haben Sie mit dem Skate­boarden angefangen?
Jürgen Horrwarth Als ich etwa zwölf Jahre alt war, also ungefähr 1988.
tip Welche Voraussetzungen braucht man als professioneller Skater?
Horrwarth Man braucht eine eiserne Selbstdisziplin und muss, gerade wenn man in der Rampe fährt, wegen der Verletzungen und sons­tigen Rückschläge ein Stehaufmännchen sein.
tip Welche Chancen rechnen Sie sich bei free­style.berlin aus?
Horrwarth Ich rechne mir lieber gar nichts aus. Ich versuche einfach, das meiste aus meiner Tagesform herauszuholen.
tip In welchem Berliner Bezirk wohnen Sie?
Horrwarth Seit zehn Jahren, seit ich in Berlin lebe, in Kreuzberg 36. Wrangelkiez – du bist toll!
tip Was hat Kreuzberg, was andere Bezirke nicht haben?
Horrwarth Hier mischt sich alles: Familien, Künstler, Migrantenkinder, Hippies, Freaks, Arbeiter, Nichtsnutze, sons­tige Chiller. Außerdem kann man hier erfahren, dass man auch mit wenig Mitteln viel haben kann.
tip Was sollten Touristen in Kreuzberg nicht verpassen?
Horrwarth Die Ora­nienstraße. Auf dieser zentralen Straße kann man nicht nur toll essen, hier gibt es auch gute Läden wie Search + Destroy.
tip Was sollte sich in Kreuzberg ändern?
Horrwarth Die hässlichen Betongebäude aus den 70ern könnten gerne verschwinden. Störend sind auch die vielen mutwillig-stumpfen Zerstörungen.
tip Vervollständigen Sie bitte folgenden Satz: Kreuzberger sind …
Horrwarth Kreuzberger Nächte sind lang!

Protokolliert von Heidi Süß

freestyle.berlin
Flughafen Tempelhof, 9.-11.10., Tageskarten 8-28 Ђ, 3-Tages-Pass 50/38 Ђ, http://berlin.freestyle.ch/

 

Mehr zum Festival:

FREESTYLE.BERLIN IN TEMPELHOF

 

Weitere Kiez-Größen:

Mehr über Cookies erfahren