• Kultur
  • Die besten Tipps für die Winterferien

Kultur

Die besten Tipps für die Winterferien

Die besten Tipps für die Winterferien

Ferien in Berlin müssen nicht langweilig sein, wer es in diesem Jahr nicht in die Berge schafft oder mit der Familie am Strand faulenzen darf, kann sich trotzdem fürstlich amüsieren. Viele Institutionen, etwa die Kunstwerkstatt Für Demokratie und Friedlichen Protest (Foto) haben spezielle Angebote für die freien Tage vorbereitet. Manchmal sollte man sich rechtzeitig anmelden, aber oft kann man einfach so vorbeikommen.

Hier eine Übersicht mit den besten Veranstaltungen und Angeboten für die Winterferien 2015: 

Schmuckdesigner – Emaillieren auf Kupferblech
In drei Tagen hat jeder Teilnehmer die Chance sich inspiriert von einem Besuch im Museum selber als Schmuckdesigner zu versuchen. Man kann mit Emaille experimentieren, Metall und Glas schmelzen und aus den vielfältige Formen und Farben sein eigenes Designe kreieren.
Keramikwerkstatt, Hortensienstraße 29a, Lichterfelde, Museumsbesuch: Neues Museum, 2.2.–4.2., 11.00-15.00, 38 Euro, von 13 bis 20 Jahren, www.jugend-im-museum.de

Gilgamesch under der Turm zu Babel – Modellbau und Trickfilm
Während ihrem Besuch im Pergamonmuseum betrachten die Kinder Tempelmodelle, lösen ein Keilschrifträtsel, skizieren Exponate und gestalten aus Miniziegelsteinen ein eigenes Bauwerk. Für das gemeinsame Trickfilmprojekt lernen die TeilnehmerInnen den Gilgamesch-Epos kennen. Mit Zeichnungen in feuchtem Ton und Legetricktechnik erwecken sie diese uralte Dichtung um den König Gilgamesch aus Uruk zu neuem Leben. Das Modell und die DVD gibt es mit nach Hause
Werkstatt Hufelandstraße 35, 10407 Berlin, Prenzlauer Berg, Museumsbesuch: Pergamonmuseum, 2.2.–6.2., 10.00-15.00, 75,50 Euro, von 7 bis 12 Jahren, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

Bauhaus-Archiv

Fantastische Bauten – Architekturmodelle der Zukunft entwerfen und bauen
Inspiriert von den Modellen im Bauhausarchiv können die Kinder ihre eigenen Skizzen und Entwürfe zur Architektur der Zukunft entwerfen. Auch Gebäude können betrachtet und fotografiert werden um sie später in die Arbeit einzufügen. Mit Pappe, Draht und Folie werden die Entwürfe schließlich zu 3dimensionalen Modellen geformt. Auch für die Architektur wichtige Begrifflichkeiten werden den Kinder genauer erläutert.
Bauhaus-Archiv + JugendKulturZentrum PUMPE, Klingelhöfer Straße 14, Schöneberg, 2.2.–5.2., 10.00-14.00, 48 Euro, von 8 bis 12 Jahren, www.bauhaus.de

Stillleben – die Kunst im Alltag finden und gestalten
Eine Woche lang können die Kinder angeregt durch die Bilder im Brückemuseum eigene Stillleben gestalten. Das Motiv: Dinge die den Kindern persönlich wichtig sind. Auf der Leinwand werden die leblosen Gegenstände mit kräftigen Farben zum Leben erweckt, den Teilnehmern wird das Spiel mit Perspektiven und künstlerischen Formen nähergebracht. Bitte einen oder auch mehrere persönliche Gegenstände mitbringen.
Werkstatt Hortensienstraße 29a, Lichterfelde, 2.2.–6.2., 11.00-15.00, 35 Euro, von 8 bis 12 Jahren, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

Steig ein – Zeitreise durch die Kunst | Rollenspiele mit Video und Greenscreen Technik?
Die Gemälde aus der Sammlung der Berlinischern Galerie werden von den Kindern zu einer zusammenhängenden, gemeinsamen Geschichte verflochten. Die Bild-Szenen werden erforscht, nachempfunden und neuinterpretiert. Die erarbeiten Szenen werden mit Kamera aufgezeichnet und mit Hilfe der Greenscreen Technik auf die Malerischen Hintergrund montiert.
Atelier Bunter Jakob in der Berlinische Galerie, Alte Jakob Straße 124-128, Kreuzberg, 2.2.–5.2., 10.00-15.00, 61 Euro, von 9 bis 12 Jahren, www.berlinischegalerie.de

Mosaik – Steinchen für Steinchen – Bunte Kunst aus kleinen Steinen?
Im Werkraum des Bode Museums können Kinder ihr eigenes Fliesenbild entwerfen. In mehreren kleinen Arbeitsschritten entsteht so ein ganz persönliches Mosaik Kunstwerk welches mit nach Hause genommen werden kann.
Werkraum Bode Museum, Am Kupfergraben, Mitte, 3.2.–6.2., 10.00-14.00, 48 Euro, von 8 bis 12 Jahren, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

Fotografisch einen Ort zwischen heute und gestern entdecken
Die ehemalige Brache mit überwucherten Gleisen des Bahnhofes Gleisdreieck ist heutzutage Schmelzpunkt moderner Stadtatmosphäre, Natur und Technik. Mit Kamera und schwarz weiß Filmen ausgestattet können die Kinder ihre Eindrücke rund um den Bahnhof Gleisdreieck sammeln und fotografisch festhalten. Die Bilder entwickeln die Teilnehmer anschließend selber im Labor.
Werkstatt & Fotolabor Hortensienstraße 29a, Lichterfelde, 3.2.–6.2., 10.00-15.00 Uhr, 59 Euro, von 9 bis 12 Jahren, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

Knettrickfilm
Die Kinder sind Drehbuchautor, Regisseur und Produzent in einem. Sie schreiben nicht nur die Geschichte, sondern kneten auch die Figuren und die einzelnen Kulissenelemente selbst. In der Trickbox werden die Figuren nach und nach minimal bewegt, dabei immer wieder fotografiert. Am Ende entsteht aus den vielen einzelne Bildern ein zusammenhängender Film, welcher anschließend sogar noch selber vertont wird. Das Ergebnis bekommt man in From einer DVD mit nach Hause.
Kifrie-Medienwerkstatt Vorarlberger Damm 1, Friedenau, 2.2.–6.2., 10.00-16.00, 25 Euro, Anmeldung möglich bis 30.01.2015 unter www.kifrie-medienwerkstatt.nbhs.de

Musicalworkshop
Innerhalb von 5 Tagen können die Kinder in die Fächer Schauspiel, Gesang und Tanz hineinschnuppern. Aus dem Musical „Dreamgirls“ wird ein Song ausgesucht, zudem die Kinder sich eine eigene Version erarbeiten. Am Ende der Woche wird dieser in Form einer Präsentation Freunden und Familien vorgeführt.
Akazienstr. 27, Schöneberg, 2.2.-6.2., 14.30-18.30, 198 Euro / 159 Euro, ab 12 Jahren, Anmeldung erforderlich, www.activityberlin.de

Winterferien im FEZ – Zauberschloss kontra Zauberschloss
Die Kinder werden im FEZ-Berlin zu Zauberschüler. Erscheinen sie verkleidet als Magier, Fee oder Drache nimmt der „sprechende Hut“ sie in der Zauberschule auf. Nun können sie unterschiedliche Fächer wie z.B. „Verteidigung gegen die dunklen Künste“ oder „Schottischer Tanz“ belegen und Zaubersteine erwerben. Am Ende des Tages gibt es die große Hausauswertung. Das fleißigste Haus erhält den heißbegehrten Häuserpokal.
Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide, 31.1.–8.2., Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 13-19 uhr, So 12-18 Uhr, 3 Euro, www.fez-berlin.de

Zirkus CabuwaziZirkus Cabuwazi
Ob Kugellaufen, Jonglieren, trampolinspringen, Trapez oder Seillaufen – im Zirkus Cabuwazi können Kinder eine Woche lang Zirkusluft schnuppern. Was sie gelernt haben präsentieren sie ihrer Familie am Freitag in einer eigenen Show.
Wiener Str. 59H, Kreuzberg, 2.2.–6.2., 10.00–15.00, 120 Euro (inkl. Mitagessen), ab 6 Jahren, www.cabuwazi.de

Winterferien im Ökowerk
Wer sich der Gruppe des Ökowerks anschließt ist viel draußen unterwegs. Ob GPS- Ralley, backen im alten Lehmbackofen, experimentieren mit Eis und Schnee oder schnitzen mit Grünholz – das Programm ist vielseitig und vor allem Naturbezogen.
Ökologische Bildungs- und Tagungsstätte Teufelsseechaussee 22-24, Dahlem, 3.2.–5.2., 9.30 – 15.30, 55 Euro, ab 7 Jahren, www.oekowerk.de

?An fünf Tagen durch fünf Länder
Zwischen 10.00 und 17.00 Uhr können die Gruppen für 2  Stunden die Esskultur eines anderen Landes „bereisen“.  Zusammen mit dem KochWerk Team und einem internationalen Gast Koch bereiten die Teilnehmer ein  3-Gänge Menü zu und erfahren so auch etwas über die jeweilige Kultur des Landes. Montag: Chile, Dienstag: Frankreich, Mittwoch: Spanien, Donnerstag: Arabien, Freitag: Asien.
KochWerk Keplerstraße 10 (Eingang über Gaußstraße), Oberschöneweide, 2.2.–6.2., 10.00–17.00, 12 Euro für 2 Stunden, ab 10 Jahren, Nur für gruppen ab 6 Kindern, Anmeldung unter: [email protected]

Wie eine Idee Wirklichkeit wird…

Die 3D- Werkstatt öffnet ihre Türen für alle Techink-Liebhaber. Wer sich schon immer für die 3D-Drucker interessierte, kann nun im 3D-Ferienworkshop die Funktionen und das Arbeiten mit einem 3D-Drucker kennenlernen. Spielerisch können die Teilnehmer ihre eigenen Spielzeuge, Handyhüllen und vieles mehr produzieren und erhalten gleichzeitig einen Einblick in den mittlerweile dominierenden maschinellen Herstellungsprozess.
Fachhaus der Grünquer Gemeinschaftsschule, 3D-Werkstatt des TJP e.V., Walchenseestraße 40, Treptow-Köpenick, 2.2.–6.2., 10.00–13.00 Uhr (Wochenworkshop), 30 Euro, von 12-15 Jahren, max. 6 Personen, Anmeldung unter: [email protected]

Steig ein – Zeitreise durch die Kunst?Rollenspiele mit Video und Greenscreen-Technik
Basierend auf den Kunstwerken der Berlinerischen Galerie entwickeln die Kinder durch Erforschen, Hineinversetzen und Neukreationen eigene Geschichten und Dialoge, die des Weiteren mit einer Kamera aufgenommen werden. Mithilfe der Greenscreen-Technik können diese dann mit den künstlerischen Hintergründen zusammengefügt werden.
Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128, Kreuzberg, 2.2.-5.2., 10.00-15.00, Kursgebühr 50 Euro + Materialgebühr 6 Euro + Schnittgebühr 5 Euro, ab 9 Jahren, Anmeldung unter: [email protected]

Zurück aus der Urzeit – die Dinos sind los!
Die Lern- und Erfinderwerkstätten bieten Einzelbesucher, Familien und Kinder die Möglichkeit des Baus eines „Dinoramas“ aus Holz an. Nach dem Auswählen aus drei verschiedenen verschiedenen Dinofiguren, lassen sich diese wie ein Puzzle zusammensteckt, die schließlich je nach Lust und Laune unterschied bemalt werden können.
Lern- und Erfinderwerkstätten Kepler10, Keplerstraße 10 (Eingang über Gaußstraße), Oberschöneweide, 2.2.-6.2., 14.00-17.00 Uhr, 2,50 -3,00 Euro je Dino (materialabhängig), ab 6 Jahren, www.lern-erfinderwerkstaetten.de

Hast du ‘nen Vogel(häuschen)?
Gerade zur Winterzeit haben es die hier bleibenden heimischen Vögel schwer ausreichend Futter zu finden. Daher können Kinder und Familien zusammen mit dem Team der Lern- und Erfinderwerkstätten Futterhäuschen oder Nistkästen aus Holz basteln und schließlich den damit geholfenen Vögeln gleichzeitig auch am Häuschen beobachten.
Lern- und Erfinderwerkstätten Stillerzeile 100, Stillerzeile 100, Köpenick, 2.2.-6.2., 13.00-17.00, 1-6 Euro (materialabhängig), ab 6 Jahren, www.lern-erfinderwerkstaetten.de

Kälter als kalt!
„Coole“ Versuche bei minus 196 Grad Celsius erwarten Kinder und Familien bei den jeweils 20 min dauernden Experimentalvorführungen im Spectrum. Wie und welche Phänomene bei sehr tiefen Temperaturen entstehen, sollen bei diesen Experimenten gezeigt und erläutert werden.
Science Center Spectrum, Möckernstraße 26, Kreuzberg, 3.2.-6.2., jeweils um 10.30, 12.30, 15.30, 16.30, Kind 6 Euro, Erwachsener 8 Euro (Museumseintritt), keine Voranmeldung; begrenzte Platzanzahl, www.sdtb.de

Panda
Auch in den Winterferien bietet sich die Chance an, die aus China stammende, mittlerweile gestorbene Pandabärin Yan Yan zu besuchen. Das vor etwa sieben Jahren im Berliner Zoo lebende Tier ist nun, vor ihrer Heimreise nach China, noch einmal in präparierter Form zusammen mit dem Pandabär Bao Bao, mit dem sie das Gehege teilte, zu sehen.
Museum für Naturkunde, Invalidenstraße 43, Mitte, 31.1.-31.7., Di bis Fr 9.30 – 18.00, Kind 3,50 Euro, Erwachsener 6 Euro, www.naturkundemuseum-berlin.de

Liniertes Huhn mit Schuh Liniertes Huhn mit Schuh – Eigene Fantasietiere erfinden und gestalten
Der Fantasie freien lauf lassen und einfach drauf los malen. Ob ein Giraffenigel oder gelbe Kühe, im Atelier in der Kommunalen Galerie gibt es nichts was es nicht gibt. Die Kinder können auf die Materialien vor Ort zugreifen und so wirklich jedes Motiv auf Papier bringen.
Atelier in der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, Wilmersdorf, 3.2.–6.2., 10.30-14.30, 46 Euro, von 9 bis 12 Jahren, Anmeldung unter www.jugend-im-museum.de

Kunstwerkstatt Für Demokratie und Friedlichen Protest
Demokratie und Bürgerrechte, was diese beiden Begriffe bedeuten und welche Rechte Kinder haben behandelt die KunstWERKSTATT ausgehend von der Friedlichen Revolution 1989/90 in der Ausstellungshalle des Deutschen Historischen Museums. Die Teilnehmer sollen gemeinsam überlegen, wofür man protestieren sollte und dazu Objekte selbstgestalten. Diese werden dann im gesamten zu einer täglich wachsenden Installation, als Zeichen friedlichen Protests.
Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, Mitte, 31.1.– 12.4., in der Woche vom 31.1.– 7.2.: Di, Do, Fr 10.00 + 14.00, Eintritt bis 18 Jahre frei, ab 8 Jahren, Anmeldung erbeten: [email protected]

Joffi heißt super! Hebräisch Schnupperkurs           
Der eigene Name auf Hebräisch? In diesem Schnupperkurs für 3 Stunden lernt man nicht nur die Grundkenntnisse der hebräischen Sprache, sondern erfährt auch gleichzeitig mit anschließendem Rundgang durch die Ausstellung mehr über die jüdische Kultur und Traditionen.
Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, Kreuzberg, 4.2., 10.00–13.00, 3 Euro zzgl. Eintritt, 9-12 Jahre, www.jmberlin.de, Anmeldung erforderlich: 030 – 25993 305 oder [email protected]

Das ver-rückte Haus. Daniel Libeskind für Kinder
Schräge Wände, Fenster in Schlitzgrößen und sonstige bizarre Architekturen von Daniel Libeskind können die Kinder im Jüdischen Museum Berlin erkunden. Nach der Führung besteht noch die Möglichkeit das gelernte Wissen anzuwenden und aus verschiedenen Bastelmaterialien selbst ein verrücktes Haus zu formen.              
Altbau EG, „Meeting Point“ im Foyer, Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, Kreuzberg, 5.2., 10.00, 3 Euro (inkl. Bastelmaterial zzgl. Museumsticket) für 2 Stunden, 6-10 Jahre, www.jmberlin.de

Sports Island – Wintercamp
Im Sports Island Wintercamp muss sich keiner für nur eine Sportart entscheiden. In den 5 tagen kann jedes Kind dank des vielfältigen Programms in mehrere unterschiedliche Sportarten hineinschnuppern. Schlittschuhlaufen, Eishockeyspielen, Skateboard fahren, Ultimate Frisbee und vieles mehr erwartet die Teilnehmer. Das ganze wird betreut von Diplom-Sportwissenschaftlern.
Seiteneingang des Tempelhofer Feldes, Columbiadamm, Tempelhof, 2.2.–6.2., 9.00–16.30, 239 Euro (Mittagessen inkl.), Kids Camps 8-12 Jahre, Teens Camps 13-15 Jahre, www.sports-island.de

Kletterkurs in der T Halle Berlin
Jeden Samstag kann jeder ohne Voranmeldung an dem Schnupperklettern der T Halle Berlin teilnehmen. Die TrainerInnen stehen bereit um alle Teilnehmer an den vier unterschiedlichen Kletterrouten zusichern und einzuweisen. Auch ohne Vorkenntnisse kann man hier erste Erfahrungen an der Kletterwand sammeln, wurde das Interesse geweckt kann man im Anschluss gegen einen kleinen Aufpreis von 2 Euro selbständig weiter Bouldern.
Thiemannstraße 1, Tor 4, 2. Hof, Neukölln, Samstag 11-12 Uhr, 7 Euro, Sportkleidung und Hallenschuhe mitbringen, www.diekletterhalle.de

Schwarzlicht – Minigolf in Kreuzberg
In Berlin-Kreuzberg hat eine ganz besondere Minigolf-Anlage eröffnet. Hier spielt man bei Schwarzlicht. Verschiedene Künstler haben einen Keller mit leuchtenden Farben gestaltet. Auf 18 Bahnen in 5 Räumen treffen Kunst und Sport aufeinander. Vom Brandenburger Tor über Wüstenlandschaften bis ins Weltall, all das erwartet die Besucher.
Görlitzer Straße 1, Kreuberg, Mo-Do 12.00 – 22.00, Fr 12.00 – 24.00, Sa 10.00 – 24.00, So 10.00 – 22.00, 4,50 Euro/5,50 Euro, Reservierungen erwünscht, www.indoor-minigolf-berlin.de

Platz da! Kinder machen Stadt
Winterferien im Labyrinth Kindermuseum Berlin?
Skizzieren, planen, bauen-  bei dieser interaktiven Bauaustellung  können Kinder ihre eigene Umgebung ganz neu entdecken, formen und verändern.  Der Kreativität ist keine Grenzen gesetzt; mit viel Fantasie und Geschick können sie als Bauarbeiter, Architekt oder Stadtplaner ihre eigene Traumstadt entwickeln.
Labyrinth Kindermuseum Berlin, Osloer Straße 12,  Wedding, 30.1.–8.2., Winterferien: Mo-Fr 9.00–18.00, Sa 13.00-18.00, So 11.00 – 18.00, 5,50 Euro, www.labyrinth-kindermuseum.de

Mermaiding: Schwimmen wie eine Meerjungfrau
Für die Badenixen besteht  nun die Möglichkeit bei den Mermaid-Workshops in den Berliner Bädern teilzunehmen. Die Mädchen bekommen ein Mermaidkostüm und lernen mit der Flosse zu schwimmen. Je nach Stand/Können werden Schwimm- und Tauchübungen bis hin zu Choreographien ausgeübt.
Wellenbad am Spreewaldplatz, Schnuppertermin am 7.2.: 15.00-18.00, Einsteiger-Workshop: Di 15.00-16.00, 16.15–17.15, 18.45–19.45, Stadtbad Schöneberg, Einsteiger- Workshop : Mi 15.00–16.00, 17.30–18.30
Schnupper-Workshop: 7 Euro zzgl. Eintritt (für Ѕ Stunde)
Einsteiger- Workshop: 23,50 Euro zzgl. Eintritt (für 1 Stunde)
Anmelden unter 030 787325 oder [email protected], www.berlinerbaeder.de

Lichtmagier. Zauberhafte Fotos ohne Kamera
Wie man Fotos ohne Kamera nur mithilfe von Licht und Filmmaterial erstellt, lernt man im Museum für Kommunikation.
Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, Mitte, 5.2., 14.00-16.00, Museumseintritt (Kinder frei) plus 3 Euro Material, 8-12 Jahre, max. 12 Teilnehmer, Anmeldung unter 030 20294205, www.mfk-berlin.de

Life Mapping. Pack Dein Leben in eine Karte!
In Kooperation mit Esri Deutschland, stellt das Museum für Kommunikation wieder einen klassischen Ferien-Medien-Workshop zur Verfügung. Beim Erstellen der eigenen Postkarte sollen sich die Teilnehmer über ihre wichtigsten Erlebnisse oder Sachen im Leben klar werden.
Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, Mitte, 04.02.2015, 13.00-16.00 Uhr, Museumseintritt (Kinder frei) plus 4 Euro Material, 12-16 Jahre, max. 12 Teilnehmer/innen, Anmeldung unter 030 20294204, www.mfk-berlin.de
 
Die Tipps wurden Zusammengestellt
von Elanur Alsac und Maria Tebarth

Fotos: Aurelio Schrey/ Bauhaus Archiv, Antya/ Cabuwazi

Mehr über Cookies erfahren