• Kultur
  • Myfest: Bühne am Kottbusser Tor abgesagt

Kultur

Myfest: Bühne am Kottbusser Tor abgesagt

1.MaiDie „AG Kiezkultur von unten„, die für das Programm der Bühne am Kottbusser Tor verantwortlich zeichnet, hat ihre Teilnahme am diesjährigen Myfest kurzfristig abgesagt. Anlass des Ärgers war die vorgesehene Verlegung der Bühne in die Oranienstraße. Diese war erforderlich geworden, um das Myfest von der Revolutionären 1. Mai-Demonstration zu trennen, deren Route dieses Jahr südlich des Kottbusser Tors durch Neukölln verläuft.

Ziel der Kritik war vor allem Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Die Grünen), unter dessen Leitung das Myfest seit diesem Jahr organisiert wird. Denn war mit der Myfest-Leitung der Vorjahre noch eine „kooperative und konsensuale Zusammenarbeit“ möglich gewesen, handele es sich bei der aktuellen um eine „von oben nach unten durchorganisierte Inszenierung von Senat, Bezirksamt und Polizei„, so die Erzürnten.

Foto: Andreas Teich

Tipps und Termine rund um den 1. Mai 2010

Mehr über Cookies erfahren