A l’arme! Festival Vol. III

A l'arme! Festival Vol. III
Der in Norwegen lebende dänische Shooting Star Mette Rasmussen wurde vom „Down Beat“-Magazin bereits als „die junge skandinavische Saxofon-Sensation“ gepriesen und schafft während ihres solistischen Eröffnungskonzerts am Alt-Saxofon einen außergewöhnlichen Spagat zwischen der Attitüde des Punk und dem Gestus des freien, experimentierfreudigen Jazz. Im zweiten Teil des Abends trifft der weltweit gefeierte kanadische Bass-Saxofonist Colin Stetson auf den legendären E-Bassisten und Musikproduzenten Bill Laswell: Ein leidenschaftlicher Dialog zweier Spitzenmusiker mit einer langen Geschichte, der in dieser Form eine Weltpremiere darstellt.
Die junge, italienische Tanzcompagnie Dewey Dell um die Geschwister Castellucci und Eugenio Resta präsentiert ihr performing arts project „Marzo“ – eine avantgardistische Choreographie zu den elektroakustischen Klängen des jungen Komponisten Demetrio Castellucci aka „Black Fanfare“. Der kanadische Basssaxofon-Virtuose Colin Stetson setzt den Abend in epischer Solo-Qualität mit genauso kraftvoll-perkussiver wie lyrischer Musik fort. Die ‚Grande Dame des Jazz‘ Irиne Schweizer gastiert das erste Mal seit 2012 in Berlin und wird dabei von ihrem Züricher Landsmann Jürg Wickihalder unterstützt. Gemeinsam mit der erstklassigen Berliner Rhythmusgruppe Jan Roder und Michael Griener präsentieren sie Wickihalders Kompositionen für Klavier, Saxofon, Schlagzeug und Kontrabass.
Die lange Samstagnacht des A L’ARME! Festival beleuchtet den modernen Jazzbegriff aus einer genreübergreifenden Perspektive und bezieht erstmals die türkische und afrikanische Szene in die internationale Ausrichtung des Festivals mit ein. Dabei wird der Bogen von zeitgenössischer Komposition über freie Improvisation hin zur Dynamik des äthiopischen Tanz- und Musikensembles Fendika gespannt.

Vom Mittwoch 05.08.2015 bis Samstag 08.08.2015. An allen Festivaltagen Anfang um 20 Uhr. Radialsystem V, Holzmarktstr. 33, 10243 Berlin

Mehr über Cookies erfahren