Lieferdienst

Lieferservice in Berlin: Regional und Bio an der Wohnungstür

Wir lieben gute Lebensmittel! Umso schöner, dass es eine gute Auswahl an regionalen und lokalen Lieferservices in Berlin gibt, die Gemüse, Obst und andere Spezialitäten aus Brandenburg und der Welt an der Wohnungstür abliefern.


Plattform2020 – Lieferservice Markthalle Neun

Van hinter Feld, Gemüsekisten sind davor gestapelt, Mann lädt ein, im Vordergrund bunte Blumen wachsen auf dem Feld. Lieferservice der Markthalle Neun in Berlin, regionale und internationale Lebensmittel.
Der Lieferservice der Markthalle Neun kommt jetzt auch an die Tür von Privatkund*innen in Berlin. Foto: Markthalle Neun

Der Lieferservice der Markthalle Neun lieferte bislang vor allem an die besten Restaurants der Stadt aus. Aber jetzt können auch alle anderen Berliner*innen über den Lieferdienst ihren Wocheneinkauf tätigen. Und es gibt nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Käse von Alte Milch, Brot von den Bäckereien Sironi und Endorphina, Fleisch von Kumpel und Keule und noch viel, viel mehr. Sogar die derzeit allzu oft ausverkaufte Seife haben sie im Sortiment. Regelmäßig kommen neue Händler*innen und Produzent*innen dazu!

Im Kerngebiet (Kreuzberg, Neukölln, Friedrichshain, Mitte und Prenzlauer Berg) wird ab einem Warenwert von 25 € geliefert. Lieferkosten bemessen sich nach Bestellhöhe, ab einem Bestellwert von 120 € wird frei Haus geliefert.


Multi-Kulti-Lieferservice

Wir bleiben in der Markthalle, denn auch der beliebte Multi-Kulti-Supermarkt aus der Eisenbahnstraße hat seinen eigenen Lieferservice gemeinsam mit Britzer Kräuter und Loki – Hofladen im Kiez aufgezogen.

Bestellungen werden über Whatsapp, Instagram oder [email protected] angenommen. Geliefert wird so gut wie überall hin!

View this post on Instagram

Please contact me if you would like fresh fruit and vegetables delivered right to your door 🍓

A post shared by Culturnest (@culturnest) on


Für jeden Geschmack gibt es den richtigen Lieferservice in Berlin


Brodowiner Ökokorb

Der Klassiker unter den Berliner Bio-Lieferdiensten: die Biokisten aus dem Ökodorf Brodowin. Neben den Obst- und Gemüsekisten für fast jeden Anlass und jeden Wunsch und der Brodowiner Schatzkiste mit Spezialitäten aus dem Ökodorf gibt es auch Rezeptkisten und alles andere, was man brauchen könnte, von Fleisch und Käse bis hin zu Gewürzen und Haushalts- und Drogerieartikeln bis hin zu Büchern und Zeitschriften. Also quasi ein kompletter Biomarkt für zuhause.

Der Mindestbestellwert liegt bei 20 €, hinzu kommen Liefergebühren über 3,50 € unabhängig vom Bestellwert.


Märkische Kiste

Der andere große Anbieter auf dem hiesigen Biokisten-Markt: Märkische Landkiste bringt das (Bio-)Beste aus Brandenburg und der weiten Welt nach Hause und ist dabei einer der größten Bio-Lieferservices in Berlin. Auch hier gibt es Obst- und Gemüseboxen, gemischte Kisten und Spezialboxen.

Der Mindestbestellwert liegt bei 15 €, dazu kommen Liefergebühren von 3,45 €.


Querfeld

Ein anderes Konzept verfolgt das junge Unternehmen Querfeld: Hier wird ausschließlich aussortiertes Bio-Gemüse verkauft, dass den Schönheitsanforderungen des „normalen“ Marktes nicht entspricht. Das Team von Querfeld arbeitet dafür eng mit kleinen und großen Biolandwirten in Deutschland und Europa zusammen. Ihre Gemüsekisten kann man sich liefern lassen, oder über „Too Good to Go“ eine Kiste oder Tüte zu 10 € an vier Orten in Berlin bestellen und abholen.


Landkorb

Der Landkorb ist ein Bio-Lieferservice aus dem Dorf Rohrlack in Brandenburg, was die Heimat von ganzen drei Demeter-Betrieben ist. Hier kann man ähnlich wie bei dem Brodowiner Ökokorb seinen gesamten Einkauf tätigen. Und alle Produkte sind garantiert Bio.

 Der Mindestbestellwert liegt bei 18,90 €. Treppengeld ab dem 3. Stock 1,90 €, entfällt ab 41,90 € Bestellwert. Emissionsfreie „Next-Day“-Lieferungen werden auch angeboten, Lieferkosten 4,90 €, die ab 49,90€ entfallen, Servicepausche 1,90 €.


Abokiste Apfeltraum

Ein kleinerer Anbieter ist die Abokiste Apfeltraum, der Waren vom eigenen biologisch-dynamisch betriebenen Hof Apfeltraum, aber auch von benachbarten Biohöfen und Biogroßhändler bezieht. Allein auf dem eigenen Acker wachsen im Sommer 30 Sorten Tomaten – uns läuft schon das Wasser im Munde zusammen. Der Lieferservice beliefert Berlin, Potsdam und sogar das südliche Umland.

Der Mindestbestellwert liegt bei 16 €, hinzu kommen Lieferkosten von 1,95 €. Mehr Informationen über www.abokiste-apfeltraum.de.



Keine Lust auf Supermärkte? Wir haben Tipps für gute Lebensmittel in Berlin – garantiert ohne Hamstern. Viele Weinläden haben geöffnet – unsere Empfehlungen. Und auch die Gastronomie hat sich schnell angepasst, es gibt tolles Essen in geöffneten Restaurants und Bars – zum Abholen. Doch lieber selber kochen? Wir haben Berliner Köch*innen nach Rezepten gefragt.

Mehr über Cookies erfahren