• Lifestyle
  • Bildung
  • Lange Nacht der Wissenschaften 2021: So läuft die digitale Veranstaltung

Forschung in Berlin

Lange Nacht der Wissenschaften 2021: So läuft die digitale Veranstaltung

Erst war die Hoffnung groß, dann folgte Ernüchterung. Die Lange Nacht der Wissenschaften findet coronabedingt digital statt. Geplant war eigentlich, die ansonsten nicht öffentlich zugänglichen Labore, Bibliotheken und Archive für Besucher:innen zu öffnen. Nach der Absage versprachen die Veranstalter:innen eine digitale Alternative, hielten sich diesbezüglich aber bedeckt. Nun steht das Programm für den Start am 5.Juni.

2019 luden das letzte Mal Forschungseinrichtungen zur Langen Nacht der Wissenschaften. Foto: Zarko Matovic

Lange Nacht der Wissenschaften: Es dürfte sich einige angestaut haben

Die Programmpunkte sollen das breite Spektrum der Berliner Forschungslandschaft abbilden. Die ist vielfältig. Die Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft erläutert etwa, wie Influencer:innen Partnervorstellungen der 50er reproduzieren; Die Humboldt Universität prüft, inwiefern Zero-Waste in Berlin möglich ist; Wie wir die richtigen Worte finden, vermittelt das Leibniz Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft. Und das ist nur ein Bruchteil des Programms.

Da nur Video-Vorträge auf Dauer ermüdend wären und die Mitmachkomponente so wegfallen würde, gibt es zusätzlich Konzerte, virtuelle Touren oder auch Quizze, eines davon zu Karrierefragen, was sich vor allem für Schulabsolvent:innen eignen dürfte. Langeweile vor Monitoren dürfte also nicht so schnell aufkommen.

Neben dem Programm wird radioeins von 19 bis 23 Uhr eine Sondersendung ausstrahlen. Dort äußern sich Wissenschaftler:innen zu ihren Projekten. Die TU Berlin zeigt darin etwa, wie mittels 3D-Drucker Lungenmodelle erstellt werden, um daran wiederum Impfstoffe zu erforschen. Wissenshungrige dürften also einen verlängerten Abend einplanen. Wäre nicht das erste Mal.

Die lange Nacht der Wissenschaften findet bereits seit 2001 jährlich statt. 2020 fiel sie aufgrund der Corona-Pandemie aus. Es dürfte sich also bei allen Fans eine Menge Neugier angestaut haben. Um sie (ein wenig) zu stillen, gibt es hier das Programm.

  • Lange Nacht der Wissenschaften 5. Juni, von 18-24 Uhr, Anmeldung nicht notwendig, Website

Weitere wissenschaftliche Themen

Solltet ihr euch noch für Forschung außerhalb der langen Nacht der Wissenschaften interessieren, findet ihr hier spannende Forschungsprojekte in Berlin. Noch auf der Suche nach dem richtigen Studiengang? Besondere Studiengänge in Berlin: Von Game Design bis Brauwesen. In Schülerlaboren können junge Menschen bereits früh lernen, wie Wissenschaft funktioniert. Hier findet ihr lehrreiche Schülerlabore in Berlin.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad