Shopping

Africa Fashion Day Berlin im Hotel Adlon

African_fashiondayVoluminös gebundene Turbane, bunte Farben oder lebhafte Stoffmuster: Alle paar Jahre wieder greifen internationale Modemacher tief in die übervolle Kiste afrikanischer Stile. Denn der afrikanisch inspirierte Ethno-Look ist gerade für die Sommermonate das, was der Eskimo- beziehungsweise Russen-Look für den Winter ist: eine nicht versiegende Quelle für Träume von Exotik oder weiter Welt.

AfricanFashion_Shady-Mummy-dressNeu ist allerdings, dass in diesem modischen Reigen immer häufiger Modemacher, Models oder Veranstalter afrikanischer Herkunft mitmischen und ihre eigenen modischen Statements abgeben. Statt dem Auf und Ab von Modewellen ausgeliefert zu sein, in denen expressive Stile oder dunkle Haut mal mehr und mal weniger gefragt sind, etablieren sie nicht nur ihre eigenen Labels, sondern weltweit auch eigene Veranstaltungen.Regelmäßig laden so Africa Fashion Weeks nach Los Angeles, Lagos, Dallas, London, New York oder Amsterdam.

 

 

 

 

AfricainFashion_NaomiUnd auch Berlin schickt sich an, das Schaffen afrikanischer, karibischer, afrodeutscher oder afroamerikanischer Modemacher in den Fokus zu nehmen. Denn zum Auftakt der kommenden Fashion Week Berlin laden ein Netzwerk um die Stylistin und Filmproduzentin Beatrace Oola und die Zeitschriftenmacherin Heike Kankam-Boadu (Foto oben) am 15. Januar zum ersten Africa Fashion Day Berlin ins Adlon. Auf dem Programm stehen Modepräsentationen, Modenschauen und eine Abschluss-Party mit DJs.     

Text: Eva Apraku

Africa Fashion Day Berlin
im Hotel Adlon, 15. Januar, 11 Uhr
www.africafashiondayberlin.com/

 

wichtige Termine zur Fashionweek 2013

Startseite Shopping und Stil in Berlin

Mehr über Cookies erfahren