Shopping

Hartz IV Möbelkollektion – Prime Lee zeigt wie

24 Euro StuhlWas kann man in 24 Stunden mit 24 Euro machen? Einen Sessel bauen, findet Prime Lee, ehemals Hartz-IV-Empfänger und heute Architekt und Projektleiter im Bereich Jugendarbeit. Der Entwurf stammt von Lee Van Bo und wird von Prime Lee als „elegante Best-of-Stilkombination der deutschen Klassiker der Moderne“ beschrieben. Der Clou an dem nicht nur für Hartz-IV-Empfänger konzipierten Möbel: das Stück ist nicht käuflich. Dafür gibt es einen kostenlosen A4-Bauplan. Und dann? Qualitatives Brett im Baumarkt kaufen, Werkzeug leihen, sägen und hobeln, dass die Späne fliegen, und schließlich die Einzelteile zusammenbauen. Das alles geht in 24 Stunden, so das Konzept. Jedes im Angesicht des eigenen Schweißes hergestellte Stück ist ein Unikat. Wer einen Sessel gebaut hat, kann Prime Lee kontaktieren und den Stuhl dann eventuell beim DMY-Designfestival am 13. Juni neben dem Original präsentieren. Und der Sessel steht nicht alleine da. Neu zu Lees Hartz-IV-Möbelkollektion hinzugekommen sind ein Bettgestell, ein Drei-Bein-Tisch und ein Mediatrolley, für die man ebenfalls Baupläne bei ihm anfordern kann.

 

Text: syl
Fotos: Cem Guenes

Baupläne anfordern unter: [email protected], offizielle Seite: ?www.hartzIVmoebel.de

 

Weitere Artikel zu Möbeln:

Möbel für die Zukunft

Designermöbel und Wohnaccessoires

Mehr über Cookies erfahren