Shopping

Hier findet ihr die schönsten Hochzeitskleider in Berlin

Auf der Suche nach einem passenden Hochzeitskleid in Berlin? Eine (schöne) Herausforderung! Denn die Auswahl ist schier endlos und das Kleid muss schließlich nicht nur perfekt, sondern auch noch bezahlbar sein. Wir haben uns umgeschaut und empfehlen euch folgende Ateliers und Geschäfte. Hier findet ihr Brautmode in verschiedenen Stilen, Größen und Preisklassen.

Anne Wolf

Lässige Hochzeitskleider in Berlin findet man bei Anne Wolf. Foto: Anne Wolf
Lässige Hochzeitskleider in Berlin findet man bei Anne Wolf. Foto: Anne Wolf

Mit großem Pomp und viel Spielerei haben die Brautkleider von Anne Wolf nichts zu tun. Die Berliner Designerin setzt auf schlichte Entwürfe, die auch mal recht sportlich daherkommen können – wie die spitzenverzierte Blouson-Jacke – oder durch glamouröse Details wie ein glitzerndes Bustier aufgebrochen werden. Und weil so ein maßgeschneiderter Traum in Weiß von Anne Wolf viel zu schade ist, um im Kleiderschrank zu verschwinden, kann man das gute Stück nach der Hochzeit im Atelier umändern und so für andere Anlässe tauglich machen lassen.

Ein Kennenlerntermin ist kostenfrei. Der anderthalbstündige Beratungstermin mit Anproben und Entwurfsbesprechung kostet 65 Euro. Beide müssen im voraus gebucht werden. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen will, kann einfach so im Laden vorbeikommen.

  • Anne Wolf, Lychener Straße 16, Prenzlauer Berg, Montag+Di+ Sa Termine auf Anfrage, Mi+Do+Fr 10-18 Uhr, www.annewolf.de

Qaragma

Die gebürtige Georgierin Tamuna Kapadnaze kreiert feminine und verspielte Brautkleider. Foto: Qaragma
Die gebürtige Georgierin Tamuna Kapadnaze kreiert feminine und verspielte Brautkleider. Foto: Qaragma

Weil sie für ihre eigene Hochzeit kein Kleid finden konnte, das ihren Vorstellungen entsprach, entwarf die Designerin Tamuna Kapanadze ihr eigenes. Seitdem hat sie sich mit ihrem Label Qaragma der Brautmode verschrieben. Die Kollektion ist geprägt von einem romantischen Vintagelook mit ausgefallenen Kreationen aus Spitze und Stickerei, feinem Tüll und fließender Seide. Dabei zeigen die Entwürfe in Apricot oder Hellblau, dass es nicht immer Weiß sein muss. Wer es ganz individuell möchte, kann mit der Designerin zusammen das eigene Traumkleid entwerfen.

  • Qaragma, Pfalzburger Straße 5, Wilmersdorf, Termine nach Vereinbarung, www.qaragma.com

Remshardt

Traumhaft schöne Hochzeitskleider in Berlin findet man bei Andreas Remshardt. Foto: Andreas Remshardt

Der Berliner Designer Andreas Remshardt hat schon bei Größen der Modewelt wie Vivienne Westwood und Wolfgang Joop gearbeitet, bevor er 2009 sein eigenes Atelier eröffnete. Und hier entstehen Hochzeitskleider, die durch raffinierte Schneidertechniken, ausgefallene Entwürfe sowie edle Materialen beeindrucken. Von romantischen, nostalgischen bis hin zu skulptural anmutenden Entwürfen bietet der Designer zukünftigen Bräuten eine stilistisch breite Auswahl. Auf Wunsch entwirft Remshardt für die Kundin ihren individuellen Traum aus Weiß.


Tilda Knopf Bridal

Hochzeitskleider im Stil der 20er Jahre und zugleich von Tilda Knopf. Foto: David Nassim
Hochzeitskleider im Stil der 20er Jahre und zugleich von Tilda Knopf. Foto: David Nassim

Das Label Tilda Knopf Bridal aus Berlin hat sich auf Hochzeitskleider im Stil der 20er Jahre spezialisiert. Die besonderen Entwürfe zeichnen sich aus durch fließende Schnitte und eine nach unten verschobene Taille, Perlenverzierungen und Fransen-Säume. Und ganz nach Tradition der Art-Déco-Ära, werden die aufwendigen Kleider von Hand gefertigt. 


Kisui

Kisui steht für schöne Hochzeitskleider aus Berlin. Foto: Kisui
Kisui steht für schöne Hochzeitskleider aus Berlin. Foto: Kisui

Seit 2007 entwirft und schneidert Kerstin Karges unter ihrem Label Kisui Brautkleider in Berlin und verkauft ihre besonderen Stücke mittlerweile in mehrere Läden deutschlandweit. Frauen, die es eher lässig und elegant mögen, werden mit der Berlin-Kollektion angesprochen. Hier werden eine Collegejacke aus Seidenchiffon oder ein Oberteil aus Neopren mit weich fließenden Röcken kombiniert. Hingegen verzaubert die Oui-Kollektion mit romantisch-femininen Kleidern im Boho- und Vintagelook.

Dazu findet Frau bei Kisui schlichte Brautmode für das Standesamt oder Spitzenunterwäsche. Diese können sogar über einen Onlineshop bestellt werden.

  • Kisui, Kaiser-Friedrich-Straße 90, Termin nach Vereinbarung, Charlottenburg, www.kisui.de

Kaviar Gauche Budget Bridal Boutique

View this post on Instagram

Simply Gorgeous ✨ when less is more… #kaviargauchegirl #modernbride #weddingphotography Photographer @zuzubirkhof @fineweddings and Post Production by @elektronischeschoenheit Styling #ElkeRuess and Make up #MaikeAlbeck by @liganord_agency @falloncarterevents

A post shared by KAVIAR GAUCHE (@kaviargauche_official) on

Kaviar Gauche ist eines der Top-Labels in Berlin, das mit seinen Ready-to-wear Kollektionen auch international Erfolge feiert. Mittlerweile steht Kaviar Gauche für luxuriöse Hochzeitskleider, die mit edler Spitze oder feinfunkelndem Strass nicht geizen. Diese Schätz haben natürlich ihren Preis. Aber in der Budget Bridal Boutique könnt ihr auch mit kleinerem Budget den High-End Designer Traum erfüllen. Einzelstücke oder Kleider aus vergangen Kollektionen sowie Accessoires bekommt ihr da bis zu 70 Prozent günstiger.


Hochzeitshaus

Eine große Auswahl und ausführliche Beratung bekommt man im Hochzeitshaus. Foto: Hochzeitshaus Berlin
Eine große Auswahl und ausführliche Beratung bekommt man im Hochzeitshaus. Foto: Hochzeitshaus Berlin

Das Hochzeitshaus in Mitte wird von Paulina und Christoph Manhart in zweiter Generation geführt. Die Hochzeitsprofis versammeln unter einem Dach Herrenschneider, Goldschmiede und natürlich Brautauststatter. Die Auswahl ist groß und reicht von luxuriösen Designer-Kleidern bis zu klassischen Entwürfen im niedrigeren Preissegment. Im Onlineshop werden Kleider aus vergangenen Kollektionen oder Abverkäufen günstiger angeboten.

  • Hochzeitshaus, Gertraudenstraße 10, Mitte, Termin nach Vereinbarung für Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr, www.hochzeitshaus.berlin

Prestije

Wenn Märchenprinzessinnen in Berlin ein Hochzeitskleid suchen würden, dann würden sie im Prestije in Neukölln vorbeischauen. Denn hier dominieren Tüll, Spitze, Glitzer, Federn und ausladende Reifröcke. Dazu gibt es Diademe, Schleier, Schuhe und was die Braut noch so braucht. Brautjungfern, Brautmutter, Trauzeugin finden auf den 1.700 qm ebenfalls ein passendes Outfit.

Spontane Besuche sind ebenso möglich wie kostenlose Anprobetermine.


CRUSZ

Ob Vintage, Boho, Meerjungfrau, Prinzessin, A-Linie – die Auswahl an Form und Stil von Hochzeitskleidern ist bei CRUSZ nahezu überwältigend. Mehr als 20 Designer*innen sind hier unter einem Dach versammelt. Zudem gibt es schöne Kleider für große Größen und speziell für schwangere Frauen.

Übrigens: Kleider aus den Vorjahreskollektionen oder solche mit leichten Mängeln landen zu deutlich günstigeren Preisen im Outlet in der Rudi-Dutschke-Straße 1.

  • CRUSZ, Spittelmarkt 11-12, Mitte, Mo-Sa 10-19 Uhr, kostenloser Beratungstermin unter 030/96 08 05 00, www.crusz.de

IVY&OAK

Man muss nicht unbedingt im Kleid vor den Traualtar treten. Foto:Ivy&Oak
Man muss nicht unbedingt im Kleid vor den Traualtar treten. Foto:Ivy&Oak

Wer nicht die Summe eines Kleinwagens für seinen Traum in Weiß hinlegen kann oder will, sollte sich bei Ivy&Oak in Mitte sowie im Onlineshop des Berliner Labels umschauen. Für unter 500 Euro findet ihr hier schlichte oder verspielte Hochzeitskleider und Jumpsuits. Außerdem setzt das Label auf Nachhaltigkeit im Design sowie Transparenz bei Preisen und Produktion.

Zusätzlich könnt ihr bis zu drei Kleider in zwei verschiedenen Größen vorbestellen und bei einem kostenlosen Fitting-Termin im Laden anprobieren. Prosecco und Styling inklusive. Die Fittings finden Freitags statt und müssen vorher gebucht werden.


Paschke

Paschke ist ein richtiges Berliner Traditionshaus, wenn es um Abend- und Brautmode geht. Es wird bereits in der 3. Generation von Beate Godau geführt. Hier kann gleich die ganze Hochzeitsgesellschaft anrücken und sich einkleiden. Bräute wählen zwischen klassischen und extravaganten Hochzeitskleidern unterschiedlicher internationaler Marken. Zudem ist der zugehörige Secondhand-Shop ist eine tolle Alternative für alle, die auf Preis und/oder Nachhaltigkeit achten.


Bridal Story

Bei Bridal Story gibt es Hochzeitskleider von exquisiten Designer*innen günstiger als zum Originalpreis.
Bei Bridal Story gibt es Hochzeitskleider von exquisiten Designer*innen günstiger als zum Originalpreis. Foto: Bridal Story

Hochzeitskleider von namhaften Modermacher*innen wie Vera Wang oder Zac Posen sind für Normalos unbezahlbar? Nicht bei Bridal Story. Denn hier findet ihr Brautmode sowie Accessoires von internationalen Top-Designer*innen zu einem deutlich günstigeren Preis als dem ursprünglichen. Das geht, weil es sich bei den Kleidern um Ausstellungsstücke, Presseexemplare oder Kleider aus einer älteren Kollektion handelt. Das macht sie natürlich nicht weniger hochwertig.

In nahezu wohnzimmerlicher Atmosphäre könnt ihr euch in den Altbau-Räumen in der Auguststraße kostenfrei beraten lassen.


Fräulein Weiss

Kleidung muss grundsätzlich nicht immer neu sein und für ein Hochzeitskleid gilt das sowieso – schließlich zieht man dieses, so schön es auch ist, nicht unbedingt ein zweites mal an. Daher sind Secondhand-Hochzeitskleider auch eigentlich fast wie neu. Stefanie und Simone von Fräulein Weiss haben es sich zur Aufgabe gemacht, getragene Hochzeitskleider wieder an die Frau zu bringen. Dabei lässt sich so mancher Schatz entdecken, der womöglich sonst nicht bezahlbar wäre.

Ein Beratungstermin kostet 19 € und wir beim Kauf eines Brautkleides angerechnet. Wer seinem Hochzeitskleid einen zweiten Auftritt gönnen möchte, kann es bei Fräulein Weiß in Kommission geben.


Mehr zum Thema Hochzeit

Fast noch wichtiger als das Kleid, ist die Wahl des richtigen Ortes, an dem man den großen Tag mit Familie und Freunden verbringen will. Hier sind unsere Vorschläge für traumhafte Hochzeitslocations in Brandenburg.

Mehr über Cookies erfahren